Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Motor eines Autos explodiert auf der A14 bei Leipzig-Mitte
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Motor eines Autos explodiert auf der A14 bei Leipzig-Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:40 27.01.2015
Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Daraufhin sei heißes Öl ausgelaufen und es habe sich viel Rauch gebildet. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei sprach von einer technischen Ursache. "Es gab einen Motorplatzer", so ein Sprecher. Die Feuerwehr entfernte das Öl umgehend. Die Unfallursache und die Höhe des Schadens sind noch nicht bekannt. Eine Sperrung war nicht notwendig.

Bereits am späten Montagabend war auf der A14 ein Autofahrer schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 30-Jährige kam auf die Intensivstation eines Krankenhauses. Das Auto des Mannes war beim Überholen eines Sattelzugs (Fahrer: 35 Jahre alt) in Höhe Seehausen wegen zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern geraten.

Anschließend fuhr der Wagen in die Leitplanke. Dabei wurde der 30-Jährige eingeklemmt und schwer verletzt. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf etwa 21.000 Euro, so die Polizei (mit dpa).

jas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich wegen fünf Straftaten auf einmal muss sich ein Leipziger Autofahrer verantworten. Nach eigenen Angaben unterzog die Polizei den 30-Jährigen in der Nacht zum Dienstag in Grünau einer Verkehrskontrolle.

27.01.2015

Ein betrunkener Fahrradfahrer ist der Polizei am Montagnachmittag direkt vor das Auto gestürzt. Der 26-Jährige fuhr über den Jörgen-Schmittchen-Weg in Gohlis-Nord in Zick-Zack-Linien auf den Wagen zu, teilte die Polizei mit.

27.01.2015

Am Montagabend hat es in Leipzig-Connewitz in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus gebrannt. Nach eigenen Angaben wurde die Polizei gegen 20.35 Uhr informiert. Als die Beamten in der Scheffelstraße ankamen, hatte die Feuerwehr bereits mit dem Löschen begonnen.

27.01.2015
Anzeige