Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Motorraddieb macht Leipziger Polizei auf sich aufmerksam
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Motorraddieb macht Leipziger Polizei auf sich aufmerksam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 28.07.2015
Ein Motorraddieb hat die Leipziger Polizei auf sich aufmerksam gemacht, weil er eine Ampel bei Rot überfuhr. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Einem Leipziger Motorraddieb ist die Flucht vor der Polizei gelungen – er musste seine Beute dafür aber zurücklassen. Das Fahrzeug hatte der Unbekannte am Montagabend in der Natonekstraße in Gohlis gestohlen. Der 41-jährige Besitzer bekam davon nichts mit, obwohl er im Erdgeschoss wohnt. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter das Zweirad zunächst vom Ort des Verbrechens schob, um nicht durch Anlassgeräusche auf sich aufmerksam zu machen.

Kurz darauf war der Dieb aber weniger vorsichtig: An einer Ampel in der Lindenthaler Straße fuhr er zunächst an einem wartenden Auto vorbei und schließlich bei Rot über die Kreuzung. Sein Pech: Direkt hinter ihm beobachteten Polizisten eines Streifenwagens das Geschehen und nahmen die Verfolgung auf.

Kurze Verfolgungsjagd endet in Sackgasse

Als der Täter die Beamten bemerkte, gab er Gas und bog in die nahegelegene Mottelerstraße ein – wo seine Fahrt abrupt endete. In der Sackgasse stieg er vom Motorrad, ließ es zu Boden fallen, sprang über eine Hecke und konnte flüchten. Die Polizisten suchten in der näheren Umgebung, fanden den Mann jedoch nicht. Ein Fährtenhund nahm die Spur am Motorradhelm, den der Dieb verloren hatte, auf, blieb aber ohne Erfolg.

Noch in der Nacht brachten die Beamten dem Besitzer sein Zweirad zurück. Der 41-Jährige hatte den Diebstahl bis dahin nicht bemerkt. Laut Polizei war zunächst unklar, wie hoch der Sachschaden an dem Motorrad ist.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 21-Jähriger hat am Montag in einer Leipziger Spielothek mit einem 20 Zentimeter langen Jagdmesser einen Kaffee bestellt. Der offensichtlich verwirrte Mann setzte sich erst, drohte anschließend aber doch mit seiner Waffe und forderte unter anderem Geld.

28.07.2015

Ein brennendes Auto sorgte am Dienstagmorgen an einem viel befahrenen Knotenpunkt in Leipzig-Plagwitz für Aufsehen und Behinderungen im Verkehr.

28.07.2015

Ein Leipziger, dem wegen Kabel-Diebstahls bei der Deutschen Bahn der Prozess gemacht wird, will über einen Doppelgänger verfügen. Diesem Unbekannten schob der 34-jährige Angeklagte gestern am Amtsgericht die Schuld in die Schuhe.

30.07.2015
Anzeige