Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mutmaßlichem Drogendealer in Leipzig wird Radfahren ohne Licht zum Verhängnis

Mutmaßlichem Drogendealer in Leipzig wird Radfahren ohne Licht zum Verhängnis

Ins Visier der Streifenbeamten geriet er, weil er ohne funktionstüchtige Lampe radelte. Nun muss sich ein 29-Jähriger womöglich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Voriger Artikel
Auto stößt mit Tram zusammen – Blechschaden auf dem Leipziger Dittrichring
Nächster Artikel
83-jährige Radlerin kollidiert in Leipzig-Lützschena mit Pkw und verletzt sich schwer

Die Droge Crystal ist eine hochkonzentrierte Form von Amphetamin. Der Konsum zieht extrem schwere Folgeschäden nach sich.

Quelle: dpa

Leipzig. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, geriet der Leipziger am späten Montagabend in Alt-Lindenau zunächst aufgrund der fehlenden Radbeleuchtung in eine Verkehrskontrolle. Als die Beamten dabei den Rucksack des Mannes untersuchten, fanden sie etwa 50 Gramm der verbotenen synthetischen Droge Crystal.

Außerdem trug der mutmaßliche Rauschgifthändler mehrere Plastiktüten mit weiteren verdächtigen Substanzen, eine Feinwaage sowie Bargeld in „szenetypischer Stückelung“ bei sich. Laut den Beamten machte der 29-Jährige widersprüchliche Angaben, woraufhin sie ihn zur nächsten Dienststelle brachten und das Ermittlungsverfahren einleiteten.

Ein 31-jähriger Begleiter des Verdächtigen, der ebenfalls ohne Licht unterwegs war, wurde hingegen „aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen“.

ala

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr