Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Mutmaßlicher Kinderschänder aus Leipzig geht US-Fahndern ins Netz
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Mutmaßlicher Kinderschänder aus Leipzig geht US-Fahndern ins Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 08.09.2011
Für 1600 Dollar hatte der 63-jährige Leipziger einen Jungen und ein Mädchen "gebucht". Die Internetseite war jedoch von der US-Polizei fingiert. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Cleveland

Für 1600 US-Dollar (rund 1140 Euro) hatte er dort einen Tag mit einem Jungen und einem Mädchen gebucht. Als er im April nach Cleveland im US-Bundesstaat Ohio flog, um die Kinder zu treffen, sei er gefasst worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Mann habe vor Gericht inzwischen alle Vorwürfe zugeben. Der „Schwarzwälder Bote“ hatte am Donnerstag zuerst über die Ermittlungen der US-Behörden berichtet.

Die Ermittler hatten seit September 2009 versucht, mit dem fingierten Internet-Angebot Pädophile zu überführen. Der Mann aus Leipzig geriet schnell in ihr Visier. Monatelang habe er im Internet versucht, sexuellen Kontakt zu 11- bis 13-jährigen Kindern zu bekommen. Die US-Ermittler machten ihm schließlich das Angebot, zwei Kinder zu treffen, die in Wahrheit nie existierten. Um sich die Kinder zu „reservieren“, habe der 63-Jährige vorab sogar 100 Euro geschickt.

Das Urteil vor dem Bezirksgericht in Cleveland soll nach Angaben eines Sprechers am 25. Oktober gesprochen werden. Gleichzeitig wird auch das Urteil für einen 49-Jährigen aus Albstadt in Baden-Württemberg erwartet, der den Ermittlern auf die gleiche Weise ins Netz ging. Der „Schwarzwälder Bote“ berichtete, dass die Richter in Ohio in einem vergleichbaren Fall zuletzt 20 Jahre Haft verhängt hätten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1148447147001-LVZ] Leipzig. Erneut hat in Leipzig ein leerstehendes Gebäude gebrannt. Wie die Polizeidirektion der Messestadt bestätigte, brach das Feuer in den ehemaligen Räumen einer Tischlerei in Liebertwolkwitz (Ostende) Mittwochnacht gegen 23.45 Uhr aus.

08.09.2011

Die Polizei bitte um Mithilfe: Am 29. Juli hat ein Lkw-Fahrer gegen 13 Uhr auf der Brandenburger Straße in Leipzig einen Mopedfahrer umgefahren und ist anschließend geflüchtet.

08.09.2011

Pikanter Sex-Einsatz auf der Reeperbahn: Hamburger Polizisten sind zu einer Schlägerei in ein Bordell gerufen worden - und mussten dort ausgerechnet Kollegen aus Sachsen aus der Patsche helfen.

17.07.2015
Anzeige