Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Prozess in Leipzig: Minister Gemkow reist mit dem Fahrrad umsonst an
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Prozess in Leipzig: Minister Gemkow reist mit dem Fahrrad umsonst an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 14.08.2017
Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) fuhr mit dem Fahrrad am Amtsgericht vor. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Er fuhr ganz locker mit dem Fahrrad vor. Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) sollte am Montag vor dem Amtsgericht in Leipzig als Zeuge aussagen. Nach einer guten Stunde war klar, der Ressortchef muss noch einmal wiederkommen, der Prozess wurde unterbrochen. „Es ist meine Pflicht, hier zu sein“, sagte Gemkow. „Ich gehe davon aus, dass wir das hinbekommen.“

In dem Fall sind zwei Männer angeklagt. Sie sollen im November 2015 Steine auf die damalige Wohnung von Gemkow in der Leipziger Südvorstadt geworfen und anschließend durch die kaputten Scheiben mit stinkender Buttersäure gefüllte Christbaumkugeln geschleudert haben. Der Minister, seine Frau und die gemeinsamen Kinder hielten sich zum Tatzeitpunkt in der Wohnung auf. Verletzt wurde niemand.

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) muss vor dem Leipziger Amtsgericht als Zeuge aussagen.

Einer der beiden Angeklagten, ein 30-Jähriger aus der Nähe von Bonn, hatte bei der Prozesseröffnung in der vergangenen Woche seine Unschuld beteuert. Und genau dieser Mann fehlte am Montag bei der Verhandlung. Nach LVZ-Informationen saß er bei seinem Hausarzt in Meckenheim. Ob er tatsächlich krank ist, ließ sich am Morgen nicht herausfinden. Eilige Telefonate der Vorsitzenden Richterin mit der Arztpraxis folgten. Ein Attest lag zunächst nicht vor, weil zuerst Probleme mit der Versicherungskarte des 30-Jährigen geklärt werden mussten, hieß es vom Gericht. Offenbar war sie nicht gültig.

Gemkow und die sechs weiteren Zeugen und drei Sachverständigen müssen nun noch einmal erscheinen. Sie wurden für ihre Aussagen und Gutachten für den 25. August geladen.

Frank Döring (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Bauschuss auf einen Albaner in der Leipziger Eisenbahnstraße laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Mehrere Polizisten mussten dafür auch ihr freies Wochenende streichen.

14.08.2017

Am Samstagabend ist in Leipzig-Altlindenau eine 10-Jährige mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Das Kind soll wohlauf sein.

13.08.2017

Ein Gruppe von bis zu 30 Personen ist vergangene Nacht durch Paunsdorf gezogen und hat im Umfeld eines Flüchtlingsheimes Naziparolen gerufen.

12.08.2017
Anzeige