Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Bauchschuss auf Eisenbahnstraße: Polizei holt Beamte aus dem Wochenende

Ermittlungen im Drogenmillieu Nach Bauchschuss auf Eisenbahnstraße: Polizei holt Beamte aus dem Wochenende

Nach dem Bauschuss auf einen Albaner in der Leipziger Eisenbahnstraße laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Mehrere Polizisten mussten dafür auch ihr freies Wochenende streichen.

Der Übergriff ereignete sich am Café Enjoy.

Quelle: Knofe

Leipzig. Nach der erneuten Gewalteskalation auf der Eisenbahnstraße im Leipziger Osten laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. „Eine Reihe von Kollegen wurden aus dem freien Wochenende geholt“, sagte Polizeisprecher Alexander Bertram. Auch wenn bis zum Sonntagmittag keine Festnahme zu vermelden war, arbeiten die Kriminalisten im Hintergrund mit Hochdruck. „Details nennen wir natürlich nicht, um die Ermittlungen nicht zu gefährden“, so Bertram.

Nach LVZ-Informationen gehen die Beamten im Augenblick aber nicht von einem erneuten Aufflammen des Rockerkrieges aus dem vergangenen Jahr aus. Damals war bei einer Schießerei zwischen den verfeindeten Rockerbanden United Tribuns und den Hells Angels ein 27 Jahre alter Mann getötet worden. Der Mord ereignete sich nur wenige hundert Meter vom jetzigen Tatort entfernt.

Offenbar geht die Polizei von einer Tat im Drogenmilieu aus. Von einem Streit zwischen Kleinkriminellen bis zu einem Konflikt im Bereich der organisierten Kriminalität sei alles möglich. „Wir werten Spuren und Hinweise aus“, so Bertram. Das Gewaltpotential wird von den Beamten in diesem kriminellen Umfeld als hoch angesehen. Oft reiche schon eine Kleinigkeit für eine Eskalation wie in der Nacht zum Sonnabend aus.

Bei der Auseinandersetzung am Café Enjoy erlitt ein 32 Jahre alter Albaner einen Bauchschuss und muss in einer Klinik behandelt werden. Über den genauen Gesundheitszustand des Mannes machten Polizei und Staatsanwaltschaft bisher keine Angaben. Augenzeugen wollen nach der Tat mehrere Männer in einer schwarzen Limousine bei der Flucht gesehen haben.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr