Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Discobesuch: 18-Jährige begrapscht und zu Boden gerungen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Discobesuch: 18-Jährige begrapscht und zu Boden gerungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 25.10.2016
Eine 18-jährige Frau ist am S-Bahnhof Leipzig-Engelsdorf Opfer seuxeller Nötigung geworden. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Eine 18-jährige Frau ist in der Nacht zu Sonntag am S-Bahnhof Leipzig-Engelsdorf Opfer seuxeller Nötigung geworden. Wie die Polizei mitteilte, näherte sich ihr der Mann auf dem Bahnsteig und griff ihr sofort an den Po. Die junge Frau, die die gesamte Zeit über eine Freundin am Telefon hatte, lief zurück in Richtung S-Bahn-Brücke.

Der Täter holte sie ein, fasste sie an der Schulter und brachte sie so zu Fall. Er hielt ihre Hände fest, sodass sich die Frau nicht befreien konnte und fasste sie erneut an, dieses Mal hatte er die Hand unter ihrer Kleidung. Die 18-Jährige rief laut um Hilfe, der Mann ließ schließlich von ihr ab und rannte davon.

Die Frau lief zur Kreuzung und hielt dort ein Auto an, in dem junge Leute saßen. Sie schilderte das Erlebte und die Männer im Auto nahmen die Verfolgung auf, konnten den Täter aber nicht mehr finden. Die Freundin am Telefon hatte in der Zwischenzeit die Polizei gerufen.

Vom Täter liegt folgende Beschreibung vor: Er ist zwischen 20 und 25 Jahren alt und etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß. Er hatte kurze braune Haare, einen Dreitagebart und braune Augen. Er trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, dunkelblaue Jeans und schwarze Turnschuhe der Marke „New Balance“. Dem Mädchen stellte sich der Mann mit dem Namen „Martin“ vor.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Menschen bringen sich in Sicherheit, Feuerwehrleute tragen Personen aus dem Kraftwerk in der Eutritzscher Straße. Doch was am Montagmittag so gefährlich aussah, war lediglich eine Übung von Rettungskräften und Stadtwerken.

24.10.2016

Am Sonntagabend kehrte ein Rentner im Leipziger Nordosten nicht von einem Spaziergang zurück. Die Suche nach ihm – unter anderem mit Spürhunden – blieb bisher ohne Erfolg.

24.10.2016

Seit Tagen versetzen Killer-Clowns mit gefährlichen Aktionen in Angst und Schrecken. Fast täglich kommen neue Attacken hinzu – doch nicht alle sind echt. Im Netz sorgen Falschmeldungen für Panik.

24.10.2016
Anzeige