Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Juwelier-Überfall in Reudnitz: Polizei sucht Täter per internationalem Haftbefehl
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Juwelier-Überfall in Reudnitz: Polizei sucht Täter per internationalem Haftbefehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 20.11.2015
Die Polizei sucht per Öffentlichkeitsfahndung nach dem 37-jährigen Mann. Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde ein Juwelier in der Dresdner Straße Opfer eines Überfalls. Mehrere Räuber drangen teils bewaffnet in das Geschäft ein und stahlen Schmuck aus Gold und Silber. Nach nur wenigen Minuten flüchteten sie unerkannt in einem Transporter. Die Polizei hat mittlerweile einen der Männer identifiziert und fahndet nach dem Mann mit einem internationalen Haftbefehl.

Nach einem Überfall auf einen Juwelier in der Dresdner Straße hat die Polizei einen der Diebe identifiziert.

Bei dem Täter handelt es sich um den 37-jährigen Nikola Milojevic. Er ist 1,82 Meter groß und spricht gebrochen Deutsch. Laut Polizeiangeben ist seine Muttersprache Serbokroatisch. Er ist schlank und hat ein europäisches Erscheinungsbild, helle Haut, kurze, schwarze Haare, die grau meliert sind sowie braune Augen. Am rechten Oberarm trägt er eine Ying-und-Yang-Tätowierung. Auffällig seien auch Narben am rechten Unterschenkel sowie im Nacken und in Höhe des Haaransatzes, so die Polizei.

Sie bittet Zeugen, die Nikola Milojevic in letzter Zeit gesehen haben oder wissen, wo er sich aufhält, sich zu melden. Auch Kontaktpersonen des Täters und mögliche Fluchtfahrzeuge und Unterkünfte sind von Interesse für die Beamten. Die Leipziger Kriminalpolizei ist in der Dimitroffstraße 1 und telefonisch unter der Nummer (0341) 96 64 66 66 erreichbar.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An einer geplanten Asylbewerberunterkunft in Leipzig ist am Mittwoch ein fremdenfeindliches Graffiti aufgetaucht. Unbekannte sprühte in roter Farbe „Raus mit Euch“ an ein Gebäude in Lausen-Grünau.

20.11.2015

Mit der Verurteilung zu fünf Jahren Haft endete am Donnerstag in Leipzig ein Prozess um versuchten Totschlag in der Eisenbahnstraße. Im Dezember 2014 hatte dort ein 27-Jähriger seinem Kontrahenten ein scharfes Fleischermesser in den Bauch gerammt. Das Opfer (24) schwebte in Lebensgefahr.

22.11.2015

Ein randalierender Mann hat im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf einen Polizisten gebissen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte ein Anrufer bereits am Mittwoch über den auffälligen 38-Jährigen informiert.

19.11.2015
Anzeige