Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Kinderwagenunfall in Linie 60 in Leipzig-Reudnitz: Polizei sucht Zeugen

Hinweise gesucht Nach Kinderwagenunfall in Linie 60 in Leipzig-Reudnitz: Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag ist nach einer heftigen Bremsung eines Busses der Linie 60 ein Kinderwagen umgestürzt. Das Baby darin fiel heraus, blieb aber unverletzt. Die Mutter gab an, der Busfahrer hätte sich nicht kooperativ verhalten.

Bei einer scharfen Bremsung schlitterte der Kinderwagen durch den Bus und stürzte um. (Symbolfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu einem Unfall in der Buslinie 60 am Dienstagmittag in Leipzig-Reudnitz machen können. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 19-jährige Mutter ihren Kinderwagen mit angezogener Bremse abgestellt. Bei einer scharfen Bremsung schlitterte er dennoch durch das Fahrzeug und stürzte um. Dabei fiel das Baby aus dem Wagen und landete auf dem Gesicht. Verletzt wurde das Kind nicht. Die Mutter gab an, der Busfahrer hätte sich nicht kooperativ und barsch gegeben.

Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter (0341) 25 5 28 41 oder beim Leiter des Verkehrsunfalldienst unter (0341) 25 5 20 10 zu melden.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr