Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Kollision: Zwei Autos krachen in Leipzig-Eutritzsch in Leitplanke

7000 Euro Schaden Nach Kollision: Zwei Autos krachen in Leipzig-Eutritzsch in Leitplanke

Im Leipziger Stadtteil Eutritzsch hat am Donnerstagmorgen ein Autofahrer nach einem Unfall auf 74 Metern Länge die Leitplanke gestreift. Zuvor war ein anderer Fahrer aufgrund der Witterung ins Schleudern geraten.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Bei einem Unfall in Leipzig-Eutritzsch ist Donnerstagfrüh ein Autofahrer leicht verletzt worden. Laut Polizeiangaben war ein 34-Jähriger gegen 6 Uhr auf der Maximilianallee aufgrund Aquaplanings ins Schleudern geraten und gegen einen anderen Pkw gestoßen. Dieser drehte sich mehrfach und blieb erst nach einer zweifachen Kollision mit der Leitplanke stehen.

Der Unfallverursacher kam nach rechts von der Straße ab und streifte die Begrenzung auf einer Länge von 74 Metern. Einer der beiden Verkehrsteilnehmer wurde bei dem Crash leicht verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Der Gesamtschaden beträgt 7000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Von boh

Leipzig, Maximilianallee 51.3895998 12.3920768
Leipzig, Maximilianallee
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr