Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Krampfanfall: 30-Jähriger attackiert Rettungssanitäter in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Krampfanfall: 30-Jähriger attackiert Rettungssanitäter in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 01.08.2017
(Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach einem Zusammenbruch am Hauptbahnhof hat ein 30-Jähriger am Montagabend Rettungssanitäter attackiert und damit einen Polizeieinsatz provoziert. Wie die Ermittler mitteilten, lag der Mann gegen 23 Uhr mit Krampfanfällen vor dem Bahnhof, weshalb ein Krankenwagen gerufen wurde. Die Sanitäter wollten ihn in eine Klinik bringen. Als die Krämpfe nachließen wurde der Mann jedoch aggressiv.

Am Waldplatz brachten sich die Helfer in Sicherheit und schlossen den 30-Jährigen im Rettungswagen ein. Auch die hinzugerufenen Polizisten konnten den Mann erst mit vereinter Kraft bändigen. Bei der Durchsuchung fanden sie eine kristalline Substanz, bei der es sich vermutlich um Drogen handelt. Die Ermittlungen laufen.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Radfahrerin übersieht beim Überqueren der Lützner Straße einen herannahenden Wagen. Es kommt zum Zusammenstoß, bei dem die junge Frau schwer verletzt wird.

01.08.2017

Einen Tag nach dem Anschlag auf das Polizeirevier Südwest ist eine Art Bekennerschreiben aufgetaucht. Die Autoren werfen darin der Polizei Repression vor und nehmen Bezug auf die Opfer von Polizeigewalt beim G20-Gipfel. Außerdem solidarisieren sie sich mit den Besetzern des "Black Triangle" in Leipzig.

01.08.2017

Die Bundespolizei am Leipziger Hauptbahnhof hat am Dienstagmorgen vorübergehend Unterstützung von einer kleinen Hundedame erhalten.

01.08.2017
Anzeige