Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Messerattacke in der Eisenbahnstraße: 23-Jähriger auf Intensivstation

Leipzig-Neustadt Nach Messerattacke in der Eisenbahnstraße: 23-Jähriger auf Intensivstation

Mit einem Messer wurde ein 23-Jähriger auf der Eisenbahnstraße von drei Männern so schwer verletzt, dass er auf der Intensivstation behandelt werden muss. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Mit einem Messer wurde ein 23-Jähriger auf der Eisenbahnstraße von drei Männern so schwer verletzt, dass er auf der Intensivstation behandelt werden muss. Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 23-Jähriger ist in der Nacht zu Montag auf der Eisenbahnstraße von drei Männern angegriffen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, schlugen die Angreifer, die das Opfer flüchtig kannte, zunächst auf den 23-Jährigen ein und rammten ihm dann ein Messer in den Rücken. Der Mann konnte sich schwer verletzt in eine Bar schleppen und liegt seither auf Intensivstation.

Warum die Männer den 23-Jährigen angriffen, ist noch unklar. Das Opfer ist der Polizei jedoch wegen verschiedener Eigentumsdelikte und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt bekannt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise, die Gründe für den Angriff liefern könnten.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

nqq

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr