Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Mordversuch in Leipzig: Polizei hat einen 17-Jährigen im Visier
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Mordversuch in Leipzig: Polizei hat einen 17-Jährigen im Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 05.05.2015
An der Bushaltestelle Dorfstraße in Kleinpösna-Althen wurde ein 19-Jähriger attackiert. Quelle: Polizeidirektion Leipzig
Leipzig

Er soll einen 19-Jährigen bei einer Messerattacke lebensgefährlich verletzt haben.

Der Vorfall ereignete sich am 11. April zwischen 22.45 und 23 Uhr an der Bushaltestelle Dorfstraße. Das Opfer habe seinen späteren Angreifer angesprochen, der auf der Bank an der Bushaltestelle gesessen habe. Der 17-Jährige sei plötzlich aufgestanden und habe auf den 19-Jährigen eingestochen, so die Beamten. Worum es bei der Auseinandersetzung genau ging, teilten die Ermittler nicht mit. Anfangs war noch von einer „zunächst entspannten Lage“ die Rede gewesen. Ein politischer Hintergrund habe keine Rolle gespielt.

Der mutmaßliche Gewaltverbrecher habe sich jetzt in einer Vernehmung geäußert. Danach stellte sich der Fall offenbar in einem anderen Licht dargestellt. „Es kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass der Beschuldigte in Notwehr gehandelt hat“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung mit. Die Anklagebehörde habe deshalb und weil der Heranwachsende bisher strafrechtlich ein unbeschriebenes Blatt ist, keinen Haftbefehl beantragt. Zudem sei auch die Tatwaffe sichergestellt worden. Weitere Angaben machte die Polizei mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Eine Besonderheit im Umfeld des Übergriffs hat mit dem Fall nun offenbar nichts zu tun. Im Wartebereich der Bushaltestelle fanden die Polizisten die Schriftzüge „DROGEN“ und „B+S“. Sie waren mit Ketchup auf den Boden geschmiert worden. Einen Zusammenhang mit der Messerstecherei hätten die Ermittler nicht herausgefunden, hieß es weiter.

Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Leipziger Stadtteil Leutzsch ist am frühen Montagabend eine Wohnung in Brand geraten. Wie die Feuerwehrleitstelle gegenüber LVZ-Online mitteilte, brach gegen 18 Uhr ein Feuer in der 3. Etage eines Eckhauses in der Georg-Schwarz-Straße aus.

04.05.2015

Im Leipziger Stadtteil Stötteritz hat am Sonntagnachmittag ein 53-Jähriger volltrunken einen Unfall verursacht und ist danach in seinem Auto eingeschlafen. Zwei Zeugen hatten den Mann mit geschlossenen Augen in einem Wagen an der Ecke Ludolf-Colditz-Straße/Lausicker Straße gesehen und die Polizei gerufen.

04.05.2015

In Leipzig-Grünau ist am Samstagvormittag eine 77-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Offenbar hatte die ältere Dame beim Überqueren des Nelkenwegs gegen 9.30 Uhr nicht auf den Verkehr geachtet, teilte die Polizei mit.

04.05.2015