Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Überfall auf 59-Jährige in Leipzig-Eutritzsch: Polizei sucht Täter
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Überfall auf 59-Jährige in Leipzig-Eutritzsch: Polizei sucht Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 01.04.2017
Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen. Quelle: Polizei
Anzeige
Leipzig

Nach einem Überfall auf eine 59-Jährige am 1. März in der Bernburger Straße in Eutritzsch sucht die Polizei per Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter. Laut den Beamten war die Frau damals gegen 21.45 Uhr nach einem Restaurantbesuch von der Berliner Straße über die Hartzstraße und die Anhalter Straße in Richtung Bernburger Straße gelaufen. Bevor sie einen Containerplatz erreichte, überholte sie ein Mann, der auf der Höhe des Containerplatzes auf sie wartete. Dort stellte er sich der 59-Jährigen in den Weg und schlug sie so heftig, dass sie stützte und sich schwer verletzte.

Nachdem die Frau zu Boden gefallen war, versuchte der Täter sie zu entkleiden und sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Frau wehrte sich jedoch und schrie um Hilfe. Eine 25-Jährige kam ihr schließlich zur Hilfe, der Unbekannte flüchtete daraufhin.

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen. Quelle: Polizei

Das Opfer musste später wegen der Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt in dem Fall wegen sexueller Nötigung und schwerer Körperverletzung. Laut Öffentlichkeitsfahndung der Polizei ist der Mann rund 1,70 Meter groß, 30 Jahre alt, eine schlanke Gestalt und ein südländisches Aussehen. Er hatte dunkles, kurzes, leicht gewelltes Haar mit Mittelscheitel. Außerdem hat er braune augen, leicht gebräunte Haut und trug vermutlich eine braune Winterjacke.

Wer erkennt den Mann auf dem Phantombild und kann ihn identifizieren? Wer kann seinen Aufenthaltsort benennen?

Zeugenhinweise nimmt die Kripo Leipzig in der Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 entgegen.

luc

Hunderte Passanten und Schaulustige wurden am Donnerstag Zeuge, als in Leipzig ein Mann in den Tod sprang. Die Polizei hält den Andrang am Ort des Geschehens aber für eine Ausnahme.

01.04.2017

Mit einem Rammbock schlagen Polizisten Schaufenster und Tür eines Lokals im Leipziger Zentrum ein. Schwer bewaffnete und maskierte Beamte sichern die Razzia am Freitagabend ab.

31.03.2017

Die Polizei ist mit einer groß angelegten Aktion gegen Drogenhändler in der Innenstadt vorgegangen. Dabei wurde neben mehreren Dealern auch eine mit Haftbefehl gesuchte Person festgenommen.

31.03.2017
Anzeige