Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Unfall am Lene-Voigt-Park: Opa flüchtet mit Enkel

Polizeisuche Nach Unfall am Lene-Voigt-Park: Opa flüchtet mit Enkel

Ein Fünfjähriger ist Dienstag am Lene-Voigt-Park mit dem Rad gegen ein haltendes Auto geprallt. Der Fahrer kümmerte sich um das Kind, als der Großvater hinzukam. Opa und Enkel verschwanden, nun sucht die Polizei nach ihnen.

Fahrradunfall (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Nach einem Unfall am Dienstagnachmittag hat ein Großvater seinen fünfjährigen Enkel geschnappt und ist mit ihm geflüchtet. Wie die Polizei mitteilte, überquerte das Kind gegen 16.50 Uhr mit seinem Rad eine Straße am Lene-Voigt-Park. Dabei prallte der Junge mit einem haltenden Wagen eines 49-Jährigen zusammen. Dieser wollte von der Albert-Schweitzer- in die Eilenburger Straße abbiegen.

Der Autofahrer stieg aus, um nach dem Kind zu sehen. Der Fünfjährige sagte, ihm sei nichts passiert. In diesem Moment kam ein älterer Radfahrer hinzu, der sich als Großvater des Jungen vorstellte. Opa und Kind entfernten sich kurz darauf über die Oststraße hinweg vom Unfallort, ohne dass sie dem 49-Jährigen Personalien hinterlassen hätten. Nun sucht die Polizei nach etwaigen Zeugen, die Hinweise zu den beiden geben können.

Der Großvater wird als etwa 60 bis 65 Jahre alt und 1,80 Meter groß beschrieben. Er hat eine stämmige Figur und kurze, graue Haare. Das Kind hatte schwarz gelockte Haare und einen Fahrradhelm sowie eine dunkle Hautfarbe. Nach Polizeiangaben sprachen beide akzentfrei Deutsch.

Hinweise nimmt das Revier in der Leipziger Ritterstraße 19 bis 21 oder telefonisch (0341) 71 05 0 entgegen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr