Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Unfall in Leipzig Vollsperrung für Straßenbahnen auf der Karli
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Unfall in Leipzig Vollsperrung für Straßenbahnen auf der Karli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 17.08.2017
Ein Lastwagen ist ins Gleisbett an der Karl-Liebknecht-Straße gerutscht.  Quelle: André Kempner
Leipzig

 Ein Unfall auf der Karl-Liebknecht-Straße legte für mehrere Stunden den Straßenbahnverkehr der Linien 10 und 11 lahm. Gegen 11.30 Uhr war ein Laster mit Anhänger stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Hohen Straße rutschte der 25-Tonner in das abgesenkte Gleisbett und beschädigte die Kante des Haltestellenbereichs. „Das Fahrzeug kann nicht mehr rangieren“, andernfalls sei mit noch größeren Schäden an der Trasse zu rechnen, erklärte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf am Mittag. Erst gegen 14 Uhr gaben die Leipziger Verkehrsbetriebe via Twitter Entwarnung: Die Unfallstelle sei beräumt. Die Feuerwehr musste den Lkw aufwändig aus der misslichen Lage bergen.

Ein Lastwagen ist am Donnerstag auf der Karl-Liebknecht-Straße in das abgesenkte Gleisbett der Straßenbahn gerutscht. Der Unfall ereignete sich stadteinwärts in Höhe Hohe Straße. Die Strecke musste für die Tram-Linien 10 und 11 gesperrt werden, um das Fahrzeug zu bergen. Fotos: André Kempner

Via Twitterdienst hatten die Verkehrsbetriebe schnell die Streckensperrung für die Linien 10 und 11 in beiden Richtungen mitgeteilt. „Die Bahnen fahren mit Umleitung über die Arthur-Hoffmann-Straße“, so Verkehrsbetriebe-Sprecher Marc Backhaus gegenüber LVZ.de. Das Unternehmen gehe davon aus, dass ein erheblicher Schaden an der betroffenen Haltestellenanlage entstanden sei. Das könne sich im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen, so Backhaus in einer ersten Einschätzung. Nach der Lkw-Bergung sollen sich in den kommenden Tagen Experten den Tram-Haltestellenbereich in stadteinwärtiger Richtung ansehen.

Bahnen können nach Bergung passieren

Nach der Lkw-Bergung teilten die LVB am Nachmittag ebenfalls via Twitter mit, dass die Linien 10 und 11 wieder über die Südmeile rollen können. Auch die Haltestelle Hohe Straße werde angefahren, so Backhaus. Das Ein- und Aussteigen sei trotz der Unfallschäden möglich. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, sei niemand bei dem Unglück verletzt worden. Auch der Lkw-Fahrer kam offenbar mit dem Schrecken davon. Zum Unfallhergang gab die Polizei aber noch keine Details bekannt.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Bahnsteig des Bayerischen Bahnhofs in Leipzig ist am Donnerstagvormittag ein Gepäckstück stehen gelassen worden. Die Polizei ließ den Haltepunkt vorsichtshalber komplett absperren.

17.08.2017

Wegen eines Überfalls auf eine Spielothek im Leipziger Süden stehen seit Mittwoch zwei mutmaßliche Täter vor Gericht. Eine dritte Angeklagte fehlte unentschuldigt, nach ihr wird jetzt per Haftbefehl gesucht.

16.08.2017

Einsatz für Polizei und Feuerwehr am Mittwochnachmittag in Leipzig-Lindenau: An einem Eckhaus in der Georg-Schwarz-Straße sind zum wiederholten Mal Fassadenteile abgestürzt. Bereiche des Hauses mussten nach Polizeiangaben gesperrt werden.

16.08.2017