Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Unglück am Kulkwitzer See: Familie von getötetem Jungen unter Schock

Ermittlungen gegen Tante Nach Unglück am Kulkwitzer See: Familie von getötetem Jungen unter Schock

Tragisches Unglück am Kulkwitzer See in Leipzig: Beim Ausparken überfährt eine 35-jährige Frau ihren drei Jahre alten Neffen. Der Junge stirbt, die Angehörigen stehen unter Schock. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die Tante des Kindes eingeleitet.

Nach dem tragischen Unglück an der Zufahrt zum Campingplatz am Kulkwitzer See ermittelt die Polizei gegen die Tante des getöteten Jungen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Nachdem eine Frau ihren dreijährigen Neffen bei einem Autounfall nahe des Kulkwitzer Sees getötet hat, steht die Familie unter Schock. Das Unglück ereignete sich am Sonntag kurz vor 15 Uhr an der Zufahrt zum Campingplatz. Beim Ausparken übersah die 35 Jahre alte Fahrerin ihren Neffen, erklärte Polizeisprecher Alexander Bertram auf Anfrage von LVZ.de.

„Der Unfalldienst war vor Ort, hat alle Spuren und Hinweise aufgenommen“, so Bertram. „Wir gehen momentan davon aus, dass es sich um ein Unglück handelt.“ Nach dem Vorfall standen die Tante und die 29-jährige Mutter des Jungen unter Schock.

Der Dreijährige wurde vom Wagen der Familie überrollt und starb kurz darauf im Krankenhaus. Laut Bertram waren die Verletzungen so schwer, dass das Kind bereits im Rettungswagen reanimiert werden musste.

Die Beamten ermitteln derzeit wegen fahrlässiger Tötung. Wieso sich der Junge hinter dem Fahrzeug aufgehalten hat und von der Fahrerin übersehen werden konnte, ist unklar. Insgesamt hatten sich am Sonntag zehn Mitglieder der Familie auf dem Campingplatz am See aufgehalten.

Von jhz

Seestraße 1 Leipzig 51.3170674 12.2547264
Seestraße 1 Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr