Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Unglück im City-Tunnel: Leipziger Polizei sucht Zeugen

30-Jährige aus Halle Nach Unglück im City-Tunnel: Leipziger Polizei sucht Zeugen

Nachdem eine 30-Jährige am Dienstag im Leipziger City-Tunnel tödlich verunglückte, werten die Beamten Videomaterial aus. Die Ermittler gehen derzeit von einem Unfall aus, suchen aber noch Zeugen.

Nach dem tödlichen Unglück im City-Tunnel dauern die Ermittlungen an.
 

Quelle: (C) Dirk Knofe

Leipzig. Nachdem eine 30 Jahre alte Frau aus Halle am Dienstag im Leipziger City-Tunnel tödlich verunglückte, dauern die Ermittlungen der Beamten weiter an. Man gehe derzeit von einem Unglück oder einem Suizid aus, hieß es seitens der Polizei. Dass die Frau geschubst wurde, werde „zu 99 Prozent“ ausgeschlossen.

Die Beamten stellten Videomaterial sicher und werten nun die Bilder aus. Zudem sucht die Polizei nach Personen, die sich zum Unglückszeitpunkt an der S-Bahn-Haltestelle Markt aufgehalten haben. „Wir suchen Zeugen, die wirklich unten am Bahnsteig gestanden und das Unglück beobachtet haben“, erklärte Polizeisprecher Uwe Voigt am Mittwoch gegenüber LVZ.de.

Eine Obduktion des Leichnams ist angeordnet worden. Mit einem Ergebnis sei nicht vor Anfang der kommenden Woche zu rechnen, so Voigt. Die 30-Jährige war aus bisher ungeklärter Ursache an der Haltestelle Markt auf die Gleise gestürzt und von einem Zug erfasst worden. Wegen der Bergung kam es zu stundenlangen Behinderungen im S-Bahnverkehr.

Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, meldet sich bei der Leipziger Polizeidirektion in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

Von jhz

Markt, Leipzig 51.340408 12.374329
Markt, Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr