Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach Unglück im City-Tunnel: Leipziger Polizei sucht Zeugen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach Unglück im City-Tunnel: Leipziger Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 02.11.2016
Nach dem tödlichen Unglück im City-Tunnel dauern die Ermittlungen an.  Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Nachdem eine 30 Jahre alte Frau aus Halle am Dienstag im Leipziger City-Tunnel tödlich verunglückte, dauern die Ermittlungen der Beamten weiter an. Man gehe derzeit von einem Unglück oder einem Suizid aus, hieß es seitens der Polizei. Dass die Frau geschubst wurde, werde „zu 99 Prozent“ ausgeschlossen.

Die Beamten stellten Videomaterial sicher und werten nun die Bilder aus. Zudem sucht die Polizei nach Personen, die sich zum Unglückszeitpunkt an der S-Bahn-Haltestelle Markt aufgehalten haben. „Wir suchen Zeugen, die wirklich unten am Bahnsteig gestanden und das Unglück beobachtet haben“, erklärte Polizeisprecher Uwe Voigt am Mittwoch gegenüber LVZ.de.

Eine Obduktion des Leichnams ist angeordnet worden. Mit einem Ergebnis sei nicht vor Anfang der kommenden Woche zu rechnen, so Voigt. Die 30-Jährige war aus bisher ungeklärter Ursache an der Haltestelle Markt auf die Gleise gestürzt und von einem Zug erfasst worden. Wegen der Bergung kam es zu stundenlangen Behinderungen im S-Bahnverkehr.

Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, meldet sich bei der Leipziger Polizeidirektion in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

Von jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und räuberischer Erpressung haben das LKA und die Dresdner Staatsanwaltschaft am Mittwoch Razzien im Leipziger Osten sowie in Dresden und anderen deutschen Städten durchgeführt. Zehn Männer wurden festgenommen.

02.11.2016

Weil sich ein Hundebesitzer über Falschparker vor einem Nachtclub im Leipziger Süden echauffierte, wurde er von einem der Autobesitzer zusammengeschlagen. Die Polizei ermittelt nun gegen den 34-jährigen Angreifer.

01.11.2016

Nach dem sexuellen Übergriff auf eine Zehnjährige in Leipzig-Mockau ist der Täter noch nicht gefasst. Die 66. Grundschule warnt inzwischen alle Eltern mit einem Brief. Kinder sollten nicht mehr allein zur Schule gehen.

01.11.2016
Anzeige