Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach WG-Einbruch in Leipzig: Dieb bietet Spielekonsole zum Verkauf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach WG-Einbruch in Leipzig: Dieb bietet Spielekonsole zum Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 21.09.2016
Bei einem Einbruch gestohlenes Diebesgut ist in einem Leipziger Geschäft wieder aufgetaucht. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Leipzig

Wohnungseinbruch im Leipziger Osten: Ein 38 Jahre alter Mann hat am Dienstag den Kantenriegel einer Wohnungstür in der Lilienstraße gezogen und sich so Zutritt zu einer WG verschafft. Dort durchwühlte der Einbrecher alle Zimmer und stahl unter anderem ein Tablet, einen Laptop, einen Fernseher und ein Sparschwein. Ein 20 Jahre alter Bewohner informierte die Beamten über den Einbruch.

Gegen 18.30 Uhr meldete sich schließlich der 36-jährige Mitarbeiter eines Geschäfts im Leipziger Hauptbahnhof bei der Polizei. Ein Kunde hatte im Laden eine Spielekonsole und vier Spiele angeboten. Dazu legte er eine Garantie zum Gerät und einen Ausweis sowie eine Kundenkarte für den Laden vor. Laut Polizei stimmten die Namen auf Ausweis und Kaufbeleg jedoch nicht überein. Dennoch zahlte der Mitarbeiter für die Ware knapp 150 Euro aus.

Als der 36-Jährige nach dem Abschluss des Geschäfts anschließend den Namen des Verkäufers in der Kundenkartei überprüfte, stellte sich der Schwindel heraus. Der Mitarbeiter rief bei dem eigentlichen Besitzer an – dieser erklärte, am selben Tag bei einem Einbruch bestohlen worden zu sein.

Der Verkäufer informierte die Polizei und konnte anhand des vorgelegten Ausweises den tatsächlichen Anbieter der Ware ermitteln. Die Beamten fassten so den mutmaßlichen Einbrecher, einen polizeibekannten 38-Jährigen. Die Konsole wurde an den Eigentümer übergeben, die Ermittlungen dauern an.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mindestens zwölfmal haben Betrüger am Dienstag versucht, Senioren in verschiedenen Leipziger Stadtteilen um Tausende Euro zu bringen. Am Telefon meldete sich stets eine vermeintliche Verwandte und gab an, Geld zu benötigen.

21.09.2016

Auf dem Fahrradgepäckträger sollte es für eine 31-jährige Touristin zum Leipziger Hauptbahnhof gehen. Doch der scheinbar hilfsbereite Radfahrer fuhr in Richtung Paunsdorf. Als die Frau ihn zur Rede stellen wollte, verschwand er mit ihrem Rucksack.

21.09.2016

Ein 27-Jähriger ist am Montagmittag im Stadtteil Möckern von der Polizei festgenommen worden. Zuvor hatte er einen Mann attackiert, mehrmals den Hitlergruß gezeigt und rechtsextreme Parolen gerufen.

20.09.2016