Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach brutaler Attacke in Leipzig: Polizei sucht zwei junge Frauen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach brutaler Attacke in Leipzig: Polizei sucht zwei junge Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 10.03.2016
Nach einem brutalen Überfall am 23. November 2014 im Leipziger Süden sucht die Polizei weiter nach Zeugen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Knapp 16 Monate nach einem brutalen Überfall sucht die Polizei weiter nach Zeugen und bittet nun die Öffentlichkeit um Mithilfe. Konkret werden zwei Frauen gesucht, die während der Attacke anwesend waren. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, sei die Fahndung nötig, um die Straftat aufklären und weitere Angreifer finden zu können. Ein 25-Jähriger sei bereits als Haupttäter identifiziert und festgenommen worden.

Am 23. November 2014 – in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag – waren zwei Männer (25 und 26 Jahre alt) und zwei Frauen (25 und 30) gemeinsam in einem Club in der Leipziger Südvorstadt. Dort kam es zu einem kurzen Streit, weil ein Unbekannter mit der 30-Jährigen zusammengestoßen war und ihr ein Getränk über die Kleidung schüttete. Daraufhin musste der Mann auf Weisung des Türstehers das Tanzlokal verlassen.

Als sich das Quartett gegen 4.40 Uhr auf den Heimweg machte, wartete im Bereich Schenkendorf- und Kohlenstraße eine Gruppe auf die Disco-Besucher. Die etwa fünf Personen beschwerten sich über den Vorfall im Club und brachen einen Streit vom Zaun, wie die Polizei weiter schreibt.

Angreifer treten und schlagen auf Opfer ein

Dabei wurde der 25-jährige Mann aus der Vierergruppe zu Boden gestoßen, wo er benommen liegen blieb. Mehrere Täter traten und schlugen auf den Kopf und Körper des Opfers ein, das später stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Auch den 26-Jährigen traten die Angreifer mehrfach. Die 30-Jährige wurde zweimal in den Bauch getreten, weshalb sie sich vor Schmerzen am Boden krümmte.

Nach Angaben der Polizei waren die beiden Frauen, nach denen nun gesucht wird, ebenfalls am Tatort. Welche Rolle sie spielten, blieb zunächst unklar. Möglicherweise kamen sie aus dem Umkreis der Angreifer. Beide hatten am Tag der Tat im November 2014 hellblond gefärbte, im Ansatz dunkle Haare und waren schlank. Sie sind vermutlich Anfang 20. An dem Abend trugen sie schwarze Oberteile. Eine der Frauen hat eine Tätowierung am linken Unterarm sowie eine am Übergang von der Brust zur Schulter. Möglicherweise hat auch die andere Gesuchte ein Tattoo im Bereich des Dekolletés.

Zeugen, die Hinweise – insbesondere zu den beiden blonden Frauen – geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: im Revier Südost in der Richard-Lehmann-Straße 19 oder telefonisch unter (0341) 3030 100. Auch jede andere Polizeidienststelle bietet sich als Ansprechpartner an.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tragischer Unfall am Mittag in Leipzig: Ein Mann ist im Haltestellenbereich mit einer Straßenbahn frontal zusammengestoßen. Wie es dazu kommen konnte, ist laut Polizei noch unklar.

10.03.2016

Mit dem Auto seines Vaters hat ein 15-Jähriger in Leipzig einen Unfall gebaut und sich dabei vermutlich ein Schleudertrauma zugezogen.

09.03.2016

Bereits im vergangenen Sommer ist in der Leipziger Südvorstadt ein 22-jähriger Mann von zwei unbekannten Räubern mit einem Messer bedroht und in den eigenen vier Wänden ausgeraubt worden. Nun bitte die Polizei in dem Fall um Mithilfe.

09.03.2016
Anzeige