Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Nach versuchter Kindesentführung in Leipzig-Mockau: Polizei sucht Zeugen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Nach versuchter Kindesentführung in Leipzig-Mockau: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 16.01.2014
Die Polizei sucht einen 45 bis 50 Jahre alten Mann mit Vollbart. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein 11-Jähriger wurde dort nach eigenen Angaben von einem Mann am Ärmel gepackt. Der Junge wehrte sich jedoch und konnte sich losreißen.

Der Mann habe versucht, ihn gegen 8.30 Uhr vom Schulgelände in der Kieler Straße zu zerren, berichtete das Kind seiner 53-jährigen Mutter. Ihr Sohn wehrte sich mit Tritten und flüchtete in Richtung Mockauer Post, dann über die Mockauer Straße in Richtung Wollkämmerei. Ab dieser Stelle verfolgte ihn der Mann nicht weiter.

Der Gesuchte ist nach Beschreibung des Jungen ungefähr 1,70 Meter groß, 45 bis 50 Jahre alt und hat einen dunklen, leicht bräunlichen Vollbart. Zum Zeitpunkt der Tat trug er eine kurze, schwarz-graue Jacke mit Kapuze, eine grauschwarze Jeans und braune Lederschuhe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer (0341) 96 64 66 66 zu melden.

jca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat in Mockau ein Mann versucht, einen Elfjährigen direkt vom Schulhof zu entführen? Der Junge berichtete dies gestern seiner Mutter (53), die nach LVZ-Informationen daraufhin Anzeige erstattete.

17.07.2015

Bei einem Unfall in der Markranstädter Straße ist am Dienstagvormittag ein Hund tödlich verletzt worden. Der Halter war auf dem Fußweg mit seinem unangeleinten Vierbeiner unterwegs.

17.07.2015

Innerhalb von zwei Tagen sind in Taucha bei Leipzig drei hochwertige Autos gestohlen worden. Die Diebe hatten es offenbar auf die Marke Audi abgesehen: Bei den entwendeten Fahrzeugen handelt es sich jeweils um A4 Avant.

15.01.2014
Anzeige