Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nächtliche Attacke auf Polizeiwache in Leipzig-Plagwitz – Grüne verurteilen Gewalt

Nächtliche Attacke auf Polizeiwache in Leipzig-Plagwitz – Grüne verurteilen Gewalt

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag die Polizeiwache in Leipzig-Plagwitz angegriffen. Sie bewarfen das Gebäude in der Weißenfelser Straße mit Steinen und Schraubgläsern voll mit brauner Farbe, teilten die Beamten mit.

Voriger Artikel
Jasmin-Prozess: Angeklagter Sebastian S. fordert für sich lebenslange Haft
Nächster Artikel
Schwerer Arbeitsunfall in Lindenau: Mann stürzt mehr als zehn Meter in die Tiefe

Bei der Attacke auf den Polizeiposten wurden fünf Scheiben zerstört und es entstanden Farbkleckse an der Fassade.

Quelle: LVZ .

Leipzig. Fünf Fensterscheiben in den oberen Etagen gingen dabei zu Bruch, an der Fassade der Polizeiwache entstanden Farbkleckse.  

Die Beamten waren gegen 2.40 Uhr durch einen Zeugen auf die Attacke aufmerksam gemacht worden. Der 50-Jährige hatte die drei mit Kapuzenjacken bekleideten Täter beobachtet und anschließend das Lage- und Führungszentrum der Polizei angerufen. Nach Angaben des Zeugen, seien zwei Angreifer anschließend mit einem Fahrrad geflüchtet, der dritte habe sich zu Fuß vom Tatort entfernt.  

Neben den Schäden an der Polizeiwache wurden auch Lackkratzer und Dellen an einem davor abgestellten Privatfahrzeug registriert. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen, zudem wurde der Staatsschutz eingeschaltet, hieß es am Donnerstag. Die Beamten prüfen dabei auch, ob es einen Zusammenhang mit der Attacke auf den Connewitzer Polizeiposten Anfang Januar gibt. Zur Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nichts bekannt.  

Leipzigs Grüne: „Weltoffenheit friedlich leben“

 

Die Leipziger Grünen verurteilten den Angriff am Donnerstag und riefen zur Gewaltlosigkeit auf. „Die Menschen in Leipzig haben in den vergangenen Wochen gezeigt, dass sie Weltoffenheit friedlich leben. Dazu gehört auch das Eintreten gegen Gewalt und der Einsatz für von Gewalt Betroffene“, so Landtagsabgeordnete Claudia Maicher.

Nach Ansicht von Grünen-Stadtrat Norman Volger dürfe die Attacke nun weder instrumentalisiert, noch verharmlost werden. „Gewalt gegen Polizeibedienstete, Sachbeschädigungen und andere Formen der Gewalt sind keine Mittel der politischen Auseinandersetzung und stehen auch im klaren Widerspruch zum Geist der friedlichen Revolution"

 

Die Stein- und Farbwürfe am Donnerstag auf die Plagwitzer Außenstelle der Polizeidirektion waren nicht die ersten im Revier Südwest. Bereits im Dezember 2012 zerstörten Unbekannte das Polizei-Hinweisschild am Gebäudeeingang und bewarfen die Hauswand mit Farbbeuteln.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr