Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Notstromer und Mischpult bleiben zurück – Behörde löst illegale Party in Leipzig auf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Notstromer und Mischpult bleiben zurück – Behörde löst illegale Party in Leipzig auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 17.06.2017
Das Partyvolk ließ ein Notstromaggregat zurück (Symbolfoto). Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Sie wollten feiern und wurden immer mehr: Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben in der Nacht zum Sonnabend eine Open-Air-Party am Nahlewehr aufgelöst. Die städtischen Mitarbeiter brauchten dafür die Unterstützung der Polizei. Zunächst versammelten sich 50 bis 60 junge Menschen und feierten mit lautstarker Musik. Schnell sei die Gruppe auf 200 Menschen angewachsen, so die Beamten. Der Bereitschaftsdienst der Ordnungsbehörde entschied: Das geht so nicht und rief die Polizei zur Hilfe.

Als die Einsatzkräfte gegen 1 Uhr eintrafen, war inzwischen schon 300 Menschen vor Ort. Nach einer Ansprache wurde die Feier aufgelöst. Zurück blieben ein Notstromaggregat und ein Mischpult. Die Polizei nahm die Geräte mit aufs Revier.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er hatte es nur aufs Geld abgesehen, versetzte eine 80-Jährige aber in Angst und Schrecken. Im Leipziger Stadtteil Mockau stieg ein Mann nachts ins Schlafzimmer der Frau ein.

17.06.2017

Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme ist ein 57-Jähriger am Freitagmittag in Stötteritz mit seinem Auto in einen Zaun gefahren. Er starb kurze Zeit nach dem Unfall im Krankenhaus.

16.06.2017

Ein betrunkener Fahrer wollte am Donnerstagabend aus Osten kommend am Augustusplatz abbiegen, rammte dabei jedoch eine Haltestelle und drückte ein Geländer gegen eine einfahrende Bahn. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

16.06.2017
Anzeige