Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Odyssee an die Ostsee – Vermisster Leipziger Rentner taucht in Rostock auf

Dement und diabeteskrank Odyssee an die Ostsee – Vermisster Leipziger Rentner taucht in Rostock auf

Während die Leipziger Polizei einen 75-Jährigen am Sonntagabend mit Spürhunden im Osten der Stadt suchte, tauchte sein Handy in Berlin auf. Der demenzkranke Mann blieb verschwunden. Erst am Rostocker Hauptbahnhof hatte seine Odyssee am Montag ein Ende.

Bahnsteig des Hauptbahnhofs in Rostock

Quelle: dpa

Leipzig/Rostock. Nach einer Odyssee durch die neuen Bundesländer ist ein vermisster 75-Jähriger aus Leipzig am Montagnachmittag in Rostock wieder aufgetaucht. Nachdem sein Handy in der Nacht in Berlin geortet wurde, tauchte der Mann gegen 16.30 Uhr im Rostocker Hauptbahnhof auf. Bedingt durch seinen Gesundheitszustandes – der Mann leidet an Demenz und Diabetes – sei er zunächst in ein Krankenhaus gebracht worden, erklärte Polizeihauptkommissar Frank Schmoll, Sprecher der Bundespolizei in Rostock am Abend. Mit dem Rettungsdienst werde er später wieder in seine Wohngruppe nach Leipzig gebracht.

Der 75-Jährige war am Sonntagabend gegen 20 Uhr von einem Spaziergang nicht zu der Einrichtung für altenbetreutes Wohnen zurückgekehrt, in welcher er lebte. Die Polizei suchte die Umgebung am Mariannenpark im Leipziger Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld mit Spürhunden ab. In der Nacht um 0.17 Uhr war sein Handy dann am Berliner Hauptbahnhof geortet worden. „Anschließend wurde es allerdings ausgestellt“, so Uwe Voigt, Sprecher der Polizei in Leipzig. Die Leipziger Beamten informierten ihre Berliner Kollegen, die Suche in der Hauptstadt blieb erfolglos. Seit Montagmorgen wurde auch über soziale Netzwerke nach dem Rentner gesucht. Ein Betreuer hatte dort einen Aufruf gestartet.

joka/mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr