Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht 38-jährigen Mann aus Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht 38-jährigen Mann aus Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 21.10.2014
Der Leipziger Heiko Krasemann wird vermisst. Quelle: Polizei Leipzig
Anzeige
Leipzig

Krasemann leidet unter Depressionen und hat möglicherweise suizidale Absichten.

Der Vermisste ist 38 Jahre alt, wirkt aber laut Polizei wie etwa 30. Er ist 1,86 Meter groß, hat eine athletische Figur und dunkle Haare. Auffällige Merkmale sind Tätowierungen auf den Unterarmen (rechts ein Drache, links der Schriftzug „Mirjana“) und eine Narbe unterhalb des rechten Rippenbogens.

Krasemann ist in einem schwarzen Mercedes mit dem Kennzeichen K-CC 2734 unterwegs. Er benötigt Medikamente, die er nicht bei sich führt.

Personen, die Hinweise zum Aufenthaltsort von Herrn Krasemann geben können, melden sich telefonisch bei der Kriminalpolizei unter 0341/966 466 66 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Aufgrund wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen, wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil ein 18-Jähriger unter dem Verdacht stand, mit Drogen zu handeln, hat die Leipziger Polizei am Donnerstag seine Wohnung durchsucht. Gegen 10.30 Uhr trafen die Beamten an der Wohnung in der Paul-Küster-Straße ein.

20.10.2014

Samstagnacht haben Trieckdiebe drei Mal im Leipziger Zentrum und im Stadtteil Volkmarsdorf zugeschlagen. Wie die Polizei mitteilte, näherten sich die Unbekannten ihren Opfern vermeintlich freundlich und ließen nach kurzer Zeit wieder von ihnen ab.

20.10.2014

Drei Graffity-Sprayer sind von der Polizei auf frischer Tat ertappt worden. Ein Zeuge hatte die Beamten Montagnacht gegen 0.20 Uhr informiert. Er hatte beobachtet, wie die Drei die Friedhofsmauer im Kirchweg in Leipzig-Baalsdorf ansprühten.

20.10.2014
Anzeige