Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ohne Führerschein und mit Diebesgut – Verfolgungsjagd durch Anger-Crottendorf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ohne Führerschein und mit Diebesgut – Verfolgungsjagd durch Anger-Crottendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 04.11.2016
Ein 32-Jähriger hat versucht, einer Verkehrskontrolle in zu entkommen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Um einer Kontrolle zu entgehen, hat sich ein 32-Jähriger am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd mit einer Polizeistreife geliefert. Wie die Beamten mitteilten, ging die Fahrt durch mehrere Straßen im Stadtteil Anger-Crottendorf: Von der Zweinaundorfer Straße flüchtete der Fahrer stadtauswärts über die Ungerstraße, Mierendorffstraße und Martinstraße.

Schließlich ließ der Mann den Wagen mittig auf der Fahrbahn der Ungerstraße stehen und flüchtete zu Fuß weiter. Die Polizisten verfolgten ihn und griffen ihn wenig später auf dem Gehweg auf. In seinen Taschen fanden die Beamten geringe Mengen verschiedener Drogen, außerdem diverse EC-Karten und einen Personalausweis, der dem Mann nicht gehörte. Eine Überprüfung ergab, dass die Karten aus Einbrüchen stammten. Auch das Navigationsgerät im Fluchtwagen war gestohlen.

Die Gegenstände und das Auto wurden beschlagnahmt, der 32-Jährige vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen Einbruchdiebstahls, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig-Kleinpösna haben Diebe an einem Tag drei Einbrüche verübt, ein vierter Versuch misslang. Dabei stahlen sie Bargeld, Technik und Schmuck von insgesamt fünfstelligem Wert.

04.11.2016

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls auf der Gohliser Straße. Am 4. Oktober stürzte dort eine Radfahrerin und wurde im Gesicht verletzt. Die Polizei sucht vor allem nach zwei Frauen, die der Verletzten nach dem Sturz halfen.

04.11.2016

Nach dem tragischen Unfall, bei dem am Donnerstag in Leipzig eine 48-jährige Radfahrerin ums Leben kam, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung. Die Stadt kennt die Straße als Nadelöhr und kontrolliert in dem Bereich täglich mehrfach.

04.11.2016
Anzeige