Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Opfer des Laubenbrandes in Großzschocher ist identifiziert

Traurige Gewissheit Opfer des Laubenbrandes in Großzschocher ist identifiziert

Nach dem Brand, der in der Nacht zu Mittwoch eine Gartenlaube in Leipzig-Großzschocher zerstörte, steht nun fest: Bei dem in den Trümmern gefundenen Toten handelt es sich um den Pächter des Grundstücks. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Polizei hat das Opfer des Laubenbrandes in Großzschocher identifiziert.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Im Fall des Laubenbrandes in Großzschocher herrscht nun traurige Gewissheit: Bei dem in den Überresten gefundenen Toten handelt es sich um den 71-jährigen Pächter des Grundstücks. „Das hat die Obduktion am Freitag zweifelsfrei ergeben“, teilte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de mit.

Das Feuer in der Kleingartenanlage am Wasserturmweg war am späten Dienstagabend gemeldet worden. Nach den Löscharbeiten hatten die Kameraden der Feuerwehr dann die grausige Entdeckung gemacht. Bereits am Donnerstag hatte die Polizei Fremdverschulden ausgeschlossen. Es habe sich um einen durch eine offene Flamme, vermutlich eine Kerze, ausgelösten Brand gehandelt. Der 71-Jährige war an Rauchgasvergiftung verstorben.

Von bfi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr