Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Passant rettet Mädchen in Leipzig nach Eiseinbruch aus dem Wasser
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Passant rettet Mädchen in Leipzig nach Eiseinbruch aus dem Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 01.03.2018
Archivfoto Quelle: André Kempner
Leipzig

Dramatischer Rettungseinsatz heute Mittag an der Karl-Heine-Straße in Leipzig: Unterhalb der König-Albert-Brücke war gegen 12.40 Uhr ein 13-jähriges Mädchen ins Eis des Karl-Heine-Kanals eingebrochen. Zum Glück beobachtete ein Passant den Unfall und zog das Kind rasch an Land.

Wie die Polizei auf Anfrage der LVZ mitteilte, war das Mädchen noch bei Bewusstsein und wurde von Rettungskräften zur weiteren Behandlung gebracht. Nähere Angaben zu ihrem Gesundheitszustand lagen zunächst nicht vor.

Die Stadt Leipzig hatte erst vor wenigen Tagen vor dem Betreten von Eisflächen an Teichen, Seen und Bächen gewarnt. Stärke und Tragfähigkeit des Eises seien trotz Dauerfrost und teilweise vermeintlich geschlossener Eisdecken schwer einzuschätzen.

Von F. D.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann aus einer Gemeinschaftsunterkunft hat einen Mitbewohner mit einer Dose gegen die Schläfe geschlagen, weil der ihn angesehen haben soll.

28.02.2018

Am Dienstag fuhr ein Autofahrer in Leipzig seinem Vordermann auf, wodurch in einem Dominoeffekt zwei weitere Fahrzeuge beschädigt worden. Insgesamt entstand ein Schaden von 11.000 Euro.

28.02.2018

In Trebsen hat vergangene Woche ein Autofahrer einen Hund angefahren, worauf der Hund aber sofort wieder verschwand. Weil das Auto beschädigt wurde, hat der Fahrer nun Anzeige erstattet.

28.02.2018