Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Pferdehof-Mord: Prozess in Leipzig beginnt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Pferdehof-Mord: Prozess in Leipzig beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 11.07.2017
Hermann H. (Foto) erschoss am 3. Dezember 2015 im falschen Glauben, um ein Millionen-Erbe betrogen worden zu sein, den Pferdehof-Besitzer Rocco J.  Quelle: Polizei
Anzeige
Leipzig

Am Ende war der Mord auf dem Knauthainer Pferdehof wohl die dramatische Folge einer dreisten Hochstapelei: Am Amtsgericht muss sich am heutigen Dienstag, 11. Juli, Silva M. (37) wegen Betrugs verantworten. Die Restaurantfachfrau war seit 2011 die Lebensgefährtin des Österreichers Hermann H. (50), der am 3. Dezember 2015 erst den Besitzer des Pferdehofes in der Ritter-Pflugk-Straße, Rocco J. (52), und wenig später auch sich selbst erschossen hatte. Die Leiche des Killers und die beiden Tatwaffen entdeckten Ermittler am 16. Januar 2016 auf dem Grund des Cospudener Sees. Der Schlüssel für den Mordfall liegt offenbar bei Silva M.

Sie soll ihrem damaligen Partner Lügengeschichten über eine angebliche Millionen-Erbschaft aufgetischt haben. Der Pferdehof im sächsischen Leipzig-Knauthain sei ihr vermacht worden, ließ sie ihn wissen. Einen Großteil des Erbes wolle sie ihrer neuen Liebe Hermann H. zukommen lassen. Dieser hatte sich deshalb – wohl im Glauben, bald schon ein reicher Mann zu sein – von verschiedenen Personen Geld geliehen, um den Lebensunterhalt für sich und seine Liebste zu bestreiten. Insgesamt geht es um Darlehen in Höhe von 357.000 Euro.

Die Rückzahlung wollte Hermann H. aus der Erbschaft bestreiten. Doch die kam und kam einfach nicht. Ihrem Geliebten gegenüber soll Silva M. den Pferdehof-Besitzer Rocco J. beschuldigt haben, der sich einfach weigere, das Erbe herauszugeben. Daraufhin brannten bei Hermann H. alle Sicherungen durch. Er setzte sich in sein Auto, fuhr nach Leipzig zum Pferdehof und gab dort unvermittelt die tödlichen Schüsse auf den ahnungslosen Rocco J. ab.

Von Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 42-jähriger Autofahrer ist am Sonntagnachmittag in der Leipziger Innenstadt ausgerastet. An einer Ampel stieg der Mann aus, um einen vor ihm haltenden Motorradfahrer zu schlagen. Die Polizei ermittelt.

10.07.2017

Als eine 61-Jährige in Paunsdorf am Sonntagnachmittag an einem Automaten Geld auf ihr Konto einzahlen will, wird sie von einem 35-Jährigen niedergeschlagen und ausgeraubt. Der Ehemann des Opfers kann den Täter allerdings stoppen und der Polizei übergeben.

10.07.2017

Mit mehr als drei Promille Atemalkohol ist ein Leipziger am Bahnhof in Hof ausgerastet. Er schlug um sich, beschimpfte Beamte und warf sich plötzlich vor einem Zug auf die Gleise.

10.07.2017
Anzeige