Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Pfleger mit Kaffee verbrüht: 1300 Euro Strafe für Patientin
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Pfleger mit Kaffee verbrüht: 1300 Euro Strafe für Patientin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 03.04.2018
Verbrühung mit heißem Kaffee – ein Fall fürs Amtsgericht Leipzig. Quelle: A. Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Angriff auf einen Pfleger aus der Notaufnahme im Leipziger Diakonissenkrankenhaus kommt eine Patientin teuer zu stehen. Sie hatte am 3. Februar vorigen Jahres den Mitarbeiter absichtlich mit heißem Kaffee verbrüht. Nach dem Willen des Amtsgerichtes soll die Frau wegen gefährlicher Körperverletzung eine Geldstrafe von 100 Tagessätzen à 13 Euro (1300 Euro) zahlen. Am Dienstag wurde der Strafbefehl auf Antrag der Staatsanwaltschaft erlassen.

Das Gericht hatte den Fall für Dienstag auf die Tagesordnung gesetzt. Die damalige Patientin Nadine P. (42) war an jenem Tag abends in die Notaufnahme gebracht worden, trat dort aber sehr unkooperativ und aggressiv auf. In einem Raum, der dem Personal vorbehalten ist, soll sie sich selbst an einem Gerät einen Kaffee genommen haben. Als sie der später betroffene Pfleger darauf hinwies, dass das Gerät nicht für Patienten gedacht sei, schüttete sie ihm das heiße Getränk über ein Bein. Es floss durch die Öffnungen seiner Clogs – zwei Wochen hatte er Schmerzen an einem Fuß. Zum Glück habe er gleich mit kühlender Salbe behandelt werden können. Angriffe von Patienten auf Personal seien, so der 30-Jährige, kein Einzelfall.

Die Angeklagte erschien jedoch nicht zum Prozess. Daraufhin verurteilte die zuständige Amtsrichterin die 42-Jährige per Strafbefehl. Dieses Schriftstück erhält Nadine P. nun per Post.

Von Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Ostermontag ist ein Dieb in Leipzig-Lindenau beim Einbruch in eine Kleingartenlaube erwischt worden. Wie sich später herausstellte, war er bereits in sechs Lauben eingestiegen. Da er sein Diebesgut nicht gleich wegschaffen konnte, legte er sich ein Lager auf einem nahen Grundstück an.

03.04.2018

In der Nacht zum Dienstag ist eine Männergruppe in der Leipziger Innenstadt verprügelt und schließlich ausgeraubt worden. Die drei Studenten wurden zunächst in der Münzgasse angegriffen. Später raubten die Angreifer ihnen Geld und Bier.

03.04.2018

Am Montagmorgen haben Unbekannte in Leipzig-Seehausen erfolglos versucht, Autoteile zu stehlen. Der Besitzer überraschte die Diebe, die daraufhin flüchteten.

03.04.2018
Anzeige