Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Pharmahändler unter Crystal-Verdacht - Landgericht dünnt Anklage aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Pharmahändler unter Crystal-Verdacht - Landgericht dünnt Anklage aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 12.06.2015
Crystal Meth (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein Pharmahändler aus Leipzig soll eine zentrale Figur eines deutsch-tschechischen Crystalhändlerrings gewesen sein.  Am 23. Juni beginnt vor dem Landgericht Leipzig ein Prozess gegen den 32-Jährigen - allerdings in stark eingeschränktem Umfang. Die 8. Strafkammer habe weite Teile der Anklage nicht zugelassen, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Die Beweislage gegen den 32-Jährigen sei zu dünn. Der Pharmahändler kaufte nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft 4,1 Tonnen des Crystal-Grundstoffs Chlorephedrin und gab es nach Tschechien weiter. Der Straßenverkaufswert hätte bei 184 Millionen Euro gelegen. Dort soll es zu Methamphetamin verarbeitet worden sein. Genau dafür fehle jedoch der Nachweis, entschied das Landgericht vorab. Der bloße Handel mit Chlorephedrin sei nicht strafbar.  Lediglich in einem Fall gebe es „Beweisanzeichen“, dass aus dem Chlorephedrin in Tschechien tatsächlich Crystal hergestellt wurde. In diesem einen Fall muss sich der 32-Jährige und ein 47 Jahre alter Mitangeklagter nun wegen Beihilfe zum Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten.

(dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht nach zwei Verkehrsunfällen mit Radfahrern nach Zeugen. Ein Fall ereignete sich am Mittwochnachmittag an der Lützner Straße. Hier stießen ein Toyota und ein Radler zusammen. Der Radfahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Ein weiterer Fall passierte bereits am 5. Juni.

11.06.2015

Eine 32-jährige Radlerin wurde am Donnerstag auf der Karl-Heine-Straße im Leipziger Süd-Westen von einem Lastwagen angefahren. Die Frau hatte Glück im Unglück. Sie verletzte sich nur leicht.

11.06.2015

Vor fast genau drei Jahren starben in Leipzig eine drogensüchtige Mutter und ihr kleiner Sohn. Erneut steht nun die Frage im Raum, ob das Jugendamt eine Mitschuld trifft. Im Berufungsprozess vor dem Landgericht bezeichnete der zuständige Sozialarbeiter die Tragödie am Donnerstag als "nicht vorhersehbar".

11.06.2015
Anzeige