Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei: Sachbeschädigung, Pyrotechnik und Shirt-Verbot rund um Leipziger Fußballderby
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei: Sachbeschädigung, Pyrotechnik und Shirt-Verbot rund um Leipziger Fußballderby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 25.04.2015
Ein Großteil der fast 2000 Lok Fans verhielt sich am Samstag in Markranstädt friedlich. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Zudem verkauften die Probstheidaer T-Shirts, die im Stadion am Bad in Markranstädt verboten wurden. Rund um das Stadt-Duell kam es auch zu Sachbeschädigungen, teilte die Polizei mit.

Um etwa 13.30 Uhr versammelten sich am Samstag etwa 450 Lok-Fans im Bereich des Marktplatzes in Markranstädt und zündeten vereinzelt Pyrotechnik, erklärten die Beamten. Vier Personen seien daraufhin polizeilich überführt worden. Zudem verkaufte die Fan-Szene des 1. FC Lok T-Shirts mit der Aufschrift „Bullen schlachten“. Die Fan-Beauftragten sowie die Stadt seien darüber im Vorfeld nicht informiert worden. Der Hausrechteinhaber des Stadions am Bad in Markranstädt beschloss daraufhin, dass die Shirts nicht im Stadion getragen werden dürfen. Beide Vereine stimmten dieser Maßnahme laut Polizeibericht zu.

Kaputte Zäune und Pyrotechnik

Etwa 60 Lok-Fans sollen vor der Partie versucht haben, den Eingangsbereich zu stürmen. Dabei ging ein Zaun kaputt. Polizei und Security verhinderten die Aktion und identifizierten dabei eine Person, die sich nun strafrechtlich verantworten muss. Kurz darauf versuchte eine weitere Gruppe der Probstheidaer Anhänger den Zaun des Blocks C1 zu übersteigen. 15 Personen seien dadurch unkontrolliert ins Stadion gelangt und ein weiterer Zaun beschädigt worden, erklärte die Polizei.   

Nach der Partie zündeten Gästefans erneut Pyrotechnik auf einem Parkplatz und versuchten anschließend, einen Banner von RB Leipzig zu stehlen. Polizei und Security konnten den Übergriff verhindern.

Bereits in der Nacht zum Samstag habe es in Markranstädt Graffiti-Schmierereien gegeben, so die Beamten.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon wieder steht dieselbe Laube im Leipziger Stadtteil Thekla in Flammen. Um Mitternacht brannte in der Nacht zu Sonnabend ein Gartenhaus in der Rostocker Straße nieder.

25.04.2015

Eine 14-Jährige ist bei einem Überfall im Norden des Leipziger Zentrums im Gesicht verletzt worden. Die Jugendliche befand sich gegen 16 Uhr auf der Eutritzscher Straße in Höhe des Chausseehauses, als sich ihr ein Unbekannter näherte.

24.04.2015

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn ist ein 56-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen in der Nähe des Lindenauer Markts schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann gegen 7.30 Uhr mit seinem Wagen aus der Kuhturmstraße und wollte nach links in die Angerstraße abbiegen.

24.04.2015