Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei beendet illegales Motorradrennen bei Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei beendet illegales Motorradrennen bei Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 06.07.2018
Zwei Motorradfahrer sollen sich bei Leipzig ein illegales Rennen mit hohem Tempo geliefert haben (Symbolfoto). Quelle: dpa
Leipzig

Sie rasten am helllichten Tag mit Vollgas über die Landstraße: Ein illegales Rennen zwischen zwei Motorradfahrern ist am Donnerstag im Schkeuditzer Ortsteil Hayna von der Polizei beendet worden. Die beiden 25 und 28 Jahre alten Männer fuhren mit ihren PS-starken Bikes über die kurvige Verbindungsstraße zwischen dem Gewerbegebiet Radefeld und der Kreisstraße 7429 nahe des Schladitzer Sees (Kreis Nordsachsen), als sie von der Verkehrspolizei gestoppt wurden. Ein speziell ausgerüsteter Zivilstreifenwagen hatte die Männer zuvor verfolgt und die rasante Fahrt im Video aufgezeichnet.

„Die Motorradfahrer versuchten mit größtmöglicher Geschwindigkeit maximale Schräglage zu erreichen“, beschrieb Polizeisprecher Michael Fengler gegenüber LVZ.de, was sich gegen 17 Uhr vor den Augen seiner Kollegen abspielte. „Die beiden lieferten sich auf der engen Ortsverbindung offenbar ein Rennen.“ Rund zwei Minuten lang sicherten die Verkehrspolizisten per Video Beweismaterial, ehe sie die Biker auf der Kölner Straße anhielten.

Motorrad war manipuliert – Fahrer ohne gültigen Führerschein

Eine der beiden Maschinen – eine Kawasaki Ninja – wurde sichergestellt. Bei der Kontrolle des Superbikes stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer an der Leistungsbeschränkung manipuliert hatte. Er besaß zudem nicht die nötige Führerscheinklasse, um das mehr als 100 PS starke Motorrad mit rund 600 Kubikzentimetern Hubraum fahren zu dürfen. Gegen ihn werde deshalb wegen Fahrens ohne gültiger Fahrerlaubnis ermittelt, so Fengler. Laut Polizei wurde ein leistungstechnisches Gutachten der beschlagnahmten Maschine angefordert. Wie schnell die Raser unterwegs waren, wird derzeit noch geprüft.

Der 25-Jährige und sein Kontrahent, der mit einer Yamaha YZF-R1 unterwegs war, müssen sich wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten. Der erst 2017 nach tragischen Unglücksfällen bei illegalen Straßenrennen eingeführte Strafgesetzbuch-Paragraph 315d sieht dafür Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren oder Geldstrafen vor.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Brände musste die Feuerwehr in der Nacht zum Freitag im Leipziger Westen löschen. In Grünau hatten Unbekannte in der achten Etage eines Wohnblocks ein Feuer gelegt, in Rückmarsdorf brannte eine Gartenlaube.

06.07.2018

Eine Bewohnerin kam ums Leben, 16 Menschen wurden teilweise schwer verletzt, Dutzende verloren ihr Zuhause: Vor drei Monaten ging ein Mehrfamilienhaus in Leipzig-Volkmarsdorf in Flammen auf. Ein Mieter soll das Feuer gelegt haben – was wurde aus dem Fall?

06.07.2018

Nachdem ein Autofahrer in die Gegenspur geriet, einen entgegenkommenden Motorradfahrer streifte, sodass dieser stürzte, verließ der Mann den Unfallort. Zeugen teilten der Polizei das Kennzeichen des Unfallverursachers mit.

05.07.2018