Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei befragt Zeugen zum Tod einer Frau im Leipziger City-Tunnel

Ermittlungen Polizei befragt Zeugen zum Tod einer Frau im Leipziger City-Tunnel

Eine Woche nach dem Tod einer 30-Jährigen im Leipziger City-Tunnel ist die Ursache immer noch unklar. Es hätten sich insgesamt vier Zeugen gemeldet, deren Angaben ausgewertet werden, so die Polizei.

Die Polizei sicherte am 1. November 2016 den Eingang zum Citytunnel, nachdem dort eine Frau von einer S-Bahn erfasst worden war.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig . - Eine Woche nach dem Tod einer 30-Jährigen im Leipziger City-Tunnel ist die Ursache immer noch unklar. Es hätten sich insgesamt vier Zeugen gemeldet, deren Angaben derzeit noch ausgewertet würden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Leipzig.

Am 1. November war die 30-Jährige aus Halle in der Station Markt auf die Gleise gestürzt und von einer einfahrenden S-Bahn überrollt worden. Die Polizei versucht herauszufinden, ob es sich um einen Unfall oder einen Suizid handelte.

Die Leiche der 30-Jährige sei inzwischen obduziert worden. Es hätten sich keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung ergeben, sagte der Polizeisprecher. Die Kriminalisten werten zudem die Videoaufzeichnungen aus dem City-Tunnel aus. Dies erfordere jedoch einige Zeit, hieß es.

Von LVZ

Leipzig Markt 51.3404076 12.3743288
Leipzig Markt
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr