Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei ermittelt 28-Jährigen, der Leipziger Kioskbesitzer attackiert hatte

Polizei ermittelt 28-Jährigen, der Leipziger Kioskbesitzer attackiert hatte

Der Staatsschutz hat einen Angriff auf einen deutschen Kioskbesitzer irakischer Herkunft in Leipzig im Sommer vergangenen Jahres aufgeklärt. Ein polizeibekannter 28-Jähriger sei als Täter ermittelt worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Voriger Artikel
Tritte und Schläge: Überfall auf 38-Jährige in Leipzig-Lindenau
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Feuerteufel gefasst: 65-Jähriger soll in Leipzig-Volkmarsdorf gezündelt haben

(Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Er habe im August in dem Kiosk so getan, als wolle er sechs Flaschen Bier kaufen.

Dann warf er sein gesamtes Kleingeld in den Raum, so dass der 59 Jahre alte Besitzer es einsammeln musste. Dabei beschimpfte der 28-Jährige den Mann mit ausländerfeindlichen Sprüchen und schlug erst mit der Faust und danach einem Besen auf ihn ein. Der Kioskbesitzer wurde verletzt. Gegen den 28-Jährigen wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Kommentare über Nacht geschlossen, die Kommentarfunktion für diesen Artikel steht morgen ab 10 Uhr wieder zur Verfügung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr