Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei fasst Bande in Leipzig – Verdächtige betrogen Online-Händler um 167.000 Euro

Polizei fasst Bande in Leipzig – Verdächtige betrogen Online-Händler um 167.000 Euro

Einer Bande von Betrügern sind Leipziger Kriminalisten nach zwei Jahren Ermittlungen auf die Spur gekommen. Wie die Polizei mitteilte, sollen die Verdächtigen bei Onlineversandhäusern insgesamt 270 Mal unter falschen Namen und Adressen teure Computertechnik, Handys und Markenware bestellt haben.

Voriger Artikel
Einbrecher knacken acht Autos in zwei Tiefgaragen in Leipzig-Leutzsch
Nächster Artikel
Diebische Umarmer in Leipzig - Kriminelle machen Nachtleben unsicher

Über Kurierdienste ließen sich die Betrüger die Ware an leerstehende Wohnungen zustellen (Archivbild).

Quelle: dpa

Leipzig. Dazu nutzten die mutmaßlichen Täter die Briefkästen leerstehender Wohnungen in Leipzig.

Dort hatten sie jeweils kurz vor einer Bestellung die falschen Namen angebracht. Die Pakete wurden meist von ahnungslosen Hausbewohnern angenommen, bei denen sich die Betrüger die Ware später mit den Zustellkarten abholten. Die so erlangten Smartphones, Tablett-Computer und Markenartikel verkauften sie anschließend über ein Kleinanzeigenportal weiter.

Einen der Verdächtigen ertappte die Kriminalpolizei auf frischer Tat, nachdem ein Hausbewohner aus der Südvorstadt den Ermittlern seine Beobachtung geschildert hatte. Bei anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten weitere Ware. Nach bisherigem Ermittlungsstand beläuft sich der Schaden für die Online-Händler auf rund 167.000 Euro.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr