Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei fasst Fahrrad-Räuber nach Zeugenaufruf

Drogensucht finanziert Polizei fasst Fahrrad-Räuber nach Zeugenaufruf

Er raubte seinen Opfern im Vorbeifahren die Handtaschen und flüchtete dann auf dem Fahrrad. Nach einem Zeugenaufruf erhielt die Leipziger Polizei schließlich den entscheidenden Hinweis und fasste den 36-Jährigen am Donnerstag.

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Handtaschenräuber, der sich stets mit dem Rad seinen Opfern näherte, ist am Donnerstag von der Leipziger Polizei gefasst worden. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, können dem 36-Jährigen bislang drei Taten zugeordnet werden, in weiteren Fällen läuft die Prüfung.

In den vergangen Wochen kam es im Leipziger Westen wiederholt zu Raubdelikten. Bei diesen näherte sich der Täter seinen Opfern von hinten mit dem Fahrrad und entriss ihnen anschließend die Handtasche. In einem Fall kam ein Mann einer ausgeraubten älteren Dame zu Hilfe. Er verfolgte den Radler und nahm ihm seine Beute wieder ab.

Mittels eines Medienaufrufs suchte die Polizei nach dem Helfer. Dieser konnten den Beamten schließlich den entscheidenden Hinweis zum Gesuchten geben. Am Donnerstag erhielt der Mann Besuch von den Uniformierten. Drei Taten, am 15. Juli in der Zschocherschen Straße, am 20. Juli in der Jupiterstraße und am 23. Juli in der Gundermannstraße, gab der 36-Jährige zu.

Gegenüber den Polizisten sprach er auch von weiteren Raubdelikten, an deren Orte und Daten er sich jedoch nicht erinnern könne. Die Behörde prüft nun, ob dem Mann weitere Fälle nachgewiesen werden können.

Der 36-Jährige, der mit der Beute seine Drogensucht finanzierte, wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr