Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei fasst Schleuser und Flüchtlinge am Flughafen Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei fasst Schleuser und Flüchtlinge am Flughafen Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 21.08.2015
Flughafen Leipzig/Halle Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Flughafen Leipzig/Halle ist am späten Dienstagabend ein mutmaßlicher Fluchthelfer festgenommen worden. Der 28-Jährige war gemeinsam mit zwei Männern im Alter von 16 und 61 Jahren an Bord einer Maschine aus Korfu. Alle drei zeigten bei der Einreise Pässe vor, die sie als rumänische Staatsbürger auswiesen. Wie sich herausstellte, waren die Dokumente des 16- und 61-Jährigen jedoch gefälscht.

Bei den beiden Männern handelt es sich nach Angaben der Polizei um Flüchtlinge aus Afghanistan. Sie erklärten, dass sie dem 28-Jährigen einen vierstelligen Geldbetrag zahlen mussten. Anschließend habe er ihnen die gefälschten Dokumente übergeben. Der mutmaßliche Schleuser wurde noch am Flughafen vorläufig festgenommen. Ein Richter erließ bereits Haftbefehl gegen den Mann, welcher nun im Gefängnis sitzt.

Die beiden Afghanen beantragten umgehend Asyl in Deutschland. Gegen sie wird wegen unerlaubter Einreise ermittelt.

Zu zweit auf einer Schwalbe sind Mopeddiebe am Mittwoch vor der Leipziger Polizei geflüchtet. Erst als das Gefährt an einer Böschung in Neulindenau hängen blieb, konnten die Beamten einen der mutmaßlichen Täter fassen.

20.08.2015

Die Polizei Leipzig fahndet nach einem weißen Wohnwagen. Dieser ist in der Nacht zum Mittwoch in Schkeuditz vom Stellplatz eines Händlers gestohlen worden. Ein Mitarbeiter sah in der Nacht nur noch einen türkisfarbenen Kleinbus samt Anhänger verschwinden.

20.08.2015

Er soll einen Bekannten in einen Fahrstuhlschacht in Leipzig-Grünau gestoßen und ermordet haben. Einen anderen legte er mutmaßlich vor einen fahrenden Zug. Beim Auftakt zum Mordprozess hüllte sich der 30-jährige Sebastian T. am Donnerstag in Schweigen. Dem Landgericht steht ein Mammutprozess bevor.

20.08.2015
Anzeige