Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei hat keine Hinweise auf angebliche „Gift-CDs“ in Leipzig

Panikmache im Netz Polizei hat keine Hinweise auf angebliche „Gift-CDs“ in Leipzig

Seit Monaten machen Kettenbriefe zu angeblichen „Gift-CDs“ in den sozialen Netzwerken die Runde. Vergangene Woche tauchten diese auch in Leipzig auf. Doch die Polizei gibt Entwarnung: Aufgetaucht ist in der Stadt nichts.

Dieses Foto mit den vermeintlichen Gift-CDs geht derzeit durchs Netz.

Quelle: Privat

Leipzig. Bislang sind keine sogenannten „Gift-CDs“ in Leipzig aufgetaucht. Wie Polizeisprecherin Maria Braunsdorf auf Nachfrage von LVZ.de mitteilte, gibt es in der Messestadt bislang keine Hinweise. Es seien keine Anzeigen oder Hinweise bei der Polizei eingegangen. Auch von Personen, die nach Kontakt mit den angeblich vergifteten Tonträgern in ein Krankenhaus mussten, sei nichts bekannt.

Schon in der Vorwoche, als Nachrichten von angeblichen „Gift-CDs“ in Leipzig erstmals in den sozialen Medien die Runde machten, ging die Polizei davon aus, dass die Geschichte wahrscheinlich frei erfunden sei. Die Behörde bezweifelt, dass diese CDs wirklich existieren. Solche Kettenbriefe würden bereits seit Monaten verbreitet. Die Polizei Sachsen wies über Facebook darauf hin, dass es sich vermutlich um eine Falschmeldung handeln würde: „Zur Zeit kursiert über WhatsApp eine Warnmeldung, dass im Raum Leipzig Postwurfsendungen verteilt werden, welche ein giftiges Pulver enthalten sollen“, heißt es auf Facebook. „Fakt ist, wir kennen weder einen tatsächlichen Zusendungsfall noch eine Person die behandelt wurde. Daher betrachten wir diese Meldung als ’Fake’.“

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr