Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei hebt Drogendepots am Astoria und Schwanenteich aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei hebt Drogendepots am Astoria und Schwanenteich aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 17.05.2018
Bei einer Drogenrazzia, wie hier im vergangenen Jahr, wurden am Mittwoch rund um den Hauptbahnhof erneut Rauschgiftdepots ausgehoben. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Bei einer erneuten Razzia gegen die Drogenszene hat die Polizei am Mittwoch im Bereich des Hauptbahnhofs mehrere Drogendepots ausgehoben. In der Grünanlage am Schwanenteich und in Pflanzungen vor dem ehemaligen Hotel Astoria seien von Spürhunden mehrere vermutlich von Straßendealern angelegte Rauschgiftlager entdeckt worden, teilten die Beamten am Donnerstag mit.

Zur Menge der gefunden Drogen machte die Polizei keine Angaben. Das Rauschgift sei „unterschiedlicher Art“ gewesen, hieß es lediglich. Bei 54 Personen wurde die Identität festgestellt, auch Leibesvisitationen wurden durchgeführt. Wegen ausländerrechtlicher Delikte sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz seien „einzelne“ Strafanzeigen erstattet worden, hieß es.

Kontrollen waren vorab angekündigt

Festnahmen gab es nicht. „Die maßgebliche Zielrichtung bestand abermals in der Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität, wobei die Eisenbahnstraße, der Otto-Runki-Platz, das Rabet und die hauptbahnhofsnahen Parkanlagen besonders im Fokus standen“, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Im Vergleich zu vorherigen Komplexkontrollen war die Ausbeute der Ordnungshüter diesmal gering. Möglicher Grund: Anfang des Monats hatte die Leipziger Polizei angekündigt, im Mai die zuletzt regelmäßig stattfindenden Kontrollen häufiger durchzuführen und räumlich auszuweiten. Geplant sind insgesamt 14 Einsätze.

Razzia-Einsatz vorzeitig beendet

Am Mittwoch waren die Beamten der Polizeidirektion sowie der Bundes- und sächsischen Bereitschaftspolizei zwischen 15 und 23 Uhr im Einsatz, ab 20 Uhr habe sich die Szene vor Ort aber „aufgrund der polizeilichen Präsenz und wohl auch nicht zuletzt der Witterung“ zerstreut. Die Razzia wurde daher vorzeitig beendet und die eingesetzten Beamten zur „Bewältigung der sonstigen Einsatz- und Auftragslage der Polizeidirektion Leipzig“ verwendet, hieß es.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Serie schwerer Fahrradunfälle in Leipzig reißt nicht ab: Am Mittwoch ist im Zentrum erneut eine Radfahrerin von einem Auto erfasst worden. Der Wagen hatte der 22-Jährigen die Vorfahrt genommen.

17.05.2018

Mit einem Jahr und neun Monaten Haft auf Bewährung endete am Donnerstag in Leipzig der Prozess um eine Messerstecherei nahe der Eisenbahnstraße. Damit kam der Algerier Saber M. (27) nach rund einem halben Jahr Untersuchungshaft auf freien Fuß.

17.05.2018

Nickerchen mitten auf der Fahrbahn: Ein Betrunkener hat sich auf die Wurzner Straße in Leipzig gelegt, um seinen Rausch auszuschlafen. Mehrere Autofahrer mussten eine Vollbremsung hinlegen.

17.05.2018