Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei löst rechtsextremes Konzert in Leipzig auf – Durchsuchungen in der Odermannstraße
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei löst rechtsextremes Konzert in Leipzig auf – Durchsuchungen in der Odermannstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 16.12.2012
Das NPD Bürgerbüro in der Odermannstraße in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die siebenköpfige Band traf mit anderen Personen gegen 18 Uhr in dem NPD-Zentrum ein und wurde von Polizisten durchsucht. Dabei fanden die Beamten Liedtexte mit volksverhetzendem Inhalt.

Deshalb, so die Polizei weiter, hätten weitere Straftaten nicht ausgeschlossen werden können. „Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ sei die Veranstaltung untersagt worden. Die Teilnehmer durften das Gebäude nicht mehr betreten und mussten abreisen. Dies sei überwacht worden und ohne Zwischenfälle verlaufen, teilte die Polizei mit.

Kurze Zeit später wurde jedoch eine weitere rechtsextreme Veranstaltung in einer Fabrikhalle in Leipzig-Großzschocher aufgelöst.

Die Kommentarfunktion steht für diesen Text vorübergehend nicht zur Verfügung.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Quito/Leipzig. Eine Touristin aus Leipzig ist in Ecuador tödlich verunglückt. Wie das Umweltministerium des südamerikanischen Landes am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, fanden Bergungskräfte die Leiche der 34-Jährigen im Cotopaxi Nationalpark, 40 Kilometer südlich von der Hauptstadt Quito.

15.12.2012

[gallery:500-2039938093001-LVZ] Leipzig. Knapp eine Woche nach den Randalen bei einer Schneeballschlacht am Connewitzer Kreuz ist es im Leipziger Süden erneut zu Krawallen gekommen.

15.12.2012

Eine Straßenbahn der Linie 3 ist am Freitagabend im Leipziger Stadtteil Großzschocher  aus ihren Gleisen gesprungen. Das bestätigte die Feuerwehr am Sonnabend auf Anfrage.

15.12.2012
Anzeige