Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei schnappt 19-jährigen Leipziger – Dieb erbeutet insgesamt 60.000 Euro
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei schnappt 19-jährigen Leipziger – Dieb erbeutet insgesamt 60.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 19.06.2014
Ein 19-Jähriger ist mehrfach, unter anderem in Häuser, eingebrochen. Quelle: Kai Remmers
Anzeige
Leipzig

Der Leipziger sitzt nun nach Angaben der Polizei in Untersuchungshaft.

Der Täter war am Dienstag zunächst in ein Einfamilienhaus eingebrochen, hatte dort die Autoschlüssel gestohlen und anschließend das dazugehörige Auto entwendet. Bei der Fahndung entdeckten zwei Beamte den Pkw in der Stötteritzer Landstraße in Leipzig-Holzhausen. Außerdem sahen sie, wie eine männliche Person den Wagen verließ und in einem Haus verschwand.

Weil der Täter weder auf Klopfen noch Klingeln reagierte, holten die Polizisten einen Schlüsseldienst hinzu. In dem Gebäude fanden sie den 19-Jährigen und übergaben ihn der Kripo. Bei der Überprüfung seiner Person stellte sich heraus, dass der junge Mann auch EC-Karten, Schmuck und Bargeld gestohlen hatte.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer langen Verfolgungsjagd haben hilfsbereite Leipziger am Montag gemeinsam einen Einbrecher gestellt. Der Täter hatte gegen 14.45 Uhr in einer Tiefgarage der Eilenburger Straße die Scheiben eines Autos eingeschlagen.

19.06.2014

Selbstjustiz à la James Bond mal ganz anders - in diesem besonderen Fall wohl erlaubt und den Steuersäckel schonend. Der Besitzer des gestohlenen Luxus-Sportwagens Aston Martin V8 Vantage Roadster (wir berichteten) hat erst seinen heiß geliebten 85.000-Euro-Boliden wieder gefunden und überführte dann auch noch den mutmaßlichen Täter.

19.06.2014

Der Prozess um ein Mordkomplott im Drogenmilieu gegen einen Dresdner Geschäftsmann ist mit Freisprüchen zu Ende gegangen. Das Landgericht Leipzig sprach am Donnerstag zwei 33 und 26 Jahre alte Brüder sowie einen 33 Jahre alten Kompagnon vom Vorwurf der Verabredung zum Mord frei - und zwar aus Mangel an Beweisen.

19.06.2014
Anzeige