Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei schnappt betrunkenen Unfallfahrer an Straßenbahnhaltestelle

Ausweis hinterlassen Polizei schnappt betrunkenen Unfallfahrer an Straßenbahnhaltestelle

Erst verursachte ein 51-Jähriger am Montag auf der Leipziger Jahnallee einen Autounfall, dann wollte er den Betroffene davon abhalten, die Polizei zu rufen. Anschließend übergab er diesem seinen Ausweis und lief davon.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Nachdem er betrunken einen Unfall verursacht hat, ist ein 51-Jähriger am Montagabend an einer Straßenbahnhaltestelle aufgegriffen worden. Der Mann war gegen 21.30 auf der Jahnallee unterwegs, in Höhe einer Brücke touchierte sein Fahrzeug ein daneben fahrendes Auto. Auf einem angrenzenden Parkplatz wollte der 51-Jährige dem 36 Jahre alten Fahrer des anderen Fahrzeugs überzeugen, den Schaden ohne Polizei zu regeln.

Der 36-jährige bemerkte jedoch, dass der mutmaßliche Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand und informierte die Polizei. Der 51-Jährige übergab dem Mann seinen Ausweis und lief davon. Kurze Zeit später stellten Beamte den Angetrunkenen an einer Tram-Haltestelle. Tests ergaben, dass der Mann 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein, seinen Ausweis bekam er zurück.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr