Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei stellt 19-jährigen Intensivtäter wegen Nebelschlussleuchte
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei stellt 19-jährigen Intensivtäter wegen Nebelschlussleuchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 22.01.2016
Gegen den 19-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Eine Polizeistreife hat in der Nacht zu Mittwoch einen jugendlichen Intensivtäter gestellt. Wie die Polizei mitteilte, war der 19-Jährige mit einem gestohlenen Wagen in Altlindenau unterwegs. Die Streife hatte das Auto gestoppt, da die Nebelschlussleute eingeschaltet war, obwohl das nicht nötig war. Die Kontrolle zeigte, dass er nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis war und die Schlüssel bei einem Freund gestohlen hatte.

Auf der Polizeiwache stellte sich heraus, dass der junge Mann bereits gesucht wurde und er weitere Straftaten begangen hatte. So hatte er unter anderem die Kreditkarte der Mutter seiner Freundin entwendet und damit Geld abgehoben. Die Ermittlungen ergaben außerdem, dass ihm fünf weitere Betrugsfälle zur Last gelegt werden. Insgesamt entstand bei all seinen Straftaten ein Schaden von 20.000 Euro.

Gegen den 19-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die „schädlichen Neigungen“ stünden damit fest, hieß es im Polizeibericht.

pad/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang Februar will eine selbst ernannte „Leipziger Bürgerwehr“ erstmals in der Messestadt auf Streife gehen. Die Mitglieder sammeln derzeit Spenden für unter anderem Schlaghandschuhe und Schutzwesten. Die Polizei appelliert eindringlich, das Vorhaben aufzugeben.

22.01.2016

Diese Meldungen wiederholen sich nahezu täglich in den sächsischen Polizeiberichten: Terrassentür aufgehebelt, Kantenriegel gezogen, Fenster aufgedrückt. Mit einer Kampagne bei Twitter und Facebook will Sachsens Polizei kommende Woche aufklären.

22.01.2016

In Urlaubsländern wie Thailand sind sie weit verbreitet, in Sachsen aber seit 2009 verboten. Und das aus gutem Grund: Eine so genannte Himmelslaterne soll in der Silvesternacht für den Dachstuhlband eines Einfamilienhauses gesorgt haben.

22.01.2016
Anzeige