Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 14° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei stoppt 200 Lok-Leipzig-Fans in Stötteritz

Großeinsatz Polizei stoppt 200 Lok-Leipzig-Fans in Stötteritz

Eine Hundertschaft der Polizei hat am Dienstagabend etwa 200 Anhänger des 1. FC Lok Leipzig im Stadtteil Stötteritz umstellt. Die Gruppe wollte anlässlich des 50. Geburtstages ihres Vereins Pyrotechnik zünden. Die Beamten untersagten dies und eskortierten die Anhänger ins Bruno-Plache-Stadion.

Am Dienstagabend haben sich etwa 200 Anhänger des 1. FC Lok Leipzig im Stadtteil Stötteritz versammelt und damit die Polizei auf den Plan gerufen.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Am Dienstagabend haben sich etwa 200 Anhänger des 1. FC Lok Leipzig im Stadtteil Stötteritz versammelt und damit die Polizei auf den Plan gerufen. Wie Behördensprecher Uwe Voigt sagte, hätten die Fans die Absicht gehabt, anlässlich des 50. Geburtstages ihres Vereins Pyrotechnik auf dem Platz vor der Schwimmhalle Südost anzuzünden. Die Beamten rückten gegen 20 Uhr mit einer Hundertschaft aus und umstellten die Gruppe an der Kreuzung von Kolmstraße und Kommandant-Prendel-Allee.

Den Lok-Anhängern sei daraufhin untersagt worden, die Pyrotechnik im öffentlichen Raum zu verwenden, so Voigt weiter. Vereinspräsident Jens Kesseler sei ebenfalls hinzu gezogen worden. Dieser habe die Fans schließlich ins Bruno-Plache-Stadion eingeladen. Eskortiert von der Polizei zog die Gruppe in die etwa zwei Kilometer entfernte Heimspielstätte des Clubs in Probstheida.

Ursprünglich sollten die 200 Lok-Unterstützer dort ihre Bengalos anzünden dürfen. Doch auch dies wurde untersagt, da es sich aus Sicht der Polizei um ein Feuerwerk gehandelt hätte, für das keine Anmeldung vorlag.

Auf Twitter sorgte die Fan-Ansammlung für wilde Spekulationen. Die Polizei wies jedoch Mutmaßungen zurück, wonach es sich um gewaltbereite Fans handelte. Es sei alles friedlich geblieben.

Nach Angaben von Sprecher Voigt war den Beamten bereits im Vorfeld bekannt, dass sich Anhänger der Blau-Gelben am Tag vor dem Vereinsjubiläum treffen wollten. Jedoch wurde erst im Laufe des Abends klar, dass sie sich in der Kolmstraße versammeln.  Am Mittwoch feiert der 1. FC Lok bei einem Empfang im Leipziger Hauptbahnhof seinen 50. Geburtstag, am Sonnabend gibt es außerdem eine Gala im Plagwitzer Felsenkeller.

maf

Die Kommentarfunktion steht bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

51.316511 12.426843
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr