Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht in Leipzig-Wiederitzsch – Rentnerin leicht verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht in Leipzig-Wiederitzsch – Rentnerin leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 28.03.2012
Symbolbild Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Dort erfasste gegen 16.45 Uhr ein Pkw eine 72-jährige Rentnerin, die dabei leicht verletzt wurde.

Die Passantin lief bei Grün über die Ampel und wurde von einer bisher unbekannten Autofahrerin erfasst. Die Dame stürzte auf die Motorhaube und fiel vor den Wagen. Die Fahrerin, nach bisherigen Zeugenaussagen eine junge Frau in einem beigefarbenen Pkw, soll sich nicht um die 72-Jährige gekümmert haben. Stattdessen flüchtete sie vom Unfallort.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrsunfalldienst in der Hans-Driesch-Straße 1 oder telefonisch unter (0341) 44 83 835 zu melden. Besonders wichtig seien in diesem Zusammenhang die beiden Autofahrer, die wegen des Unfalls hinter der Gesuchten halten mussten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 45-jährige Autofahrerin ist am Dienstag bei einem Unfall in Böhlitz-Ehrenberg verletzt worden. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch fuhr die Frau gegen 11 Uhr auf der Bielastraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße.

28.03.2012

Zwei Autos sind in den vergangenen Tagen in Leipzig gestohlen worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, beträgt der Gesamtschaden etwa 10.000 Euro. In der Bästleinstraße in Leipzig-Schönefeld verschwand am Dienstag zwischen 9.20 Uhr und 14.20 Uhr ein Mercedes-Transporter mit dem Kennzeichen L-TB 5797. Der Wert des Wagens liegt bei etwa 7000 Euro.

28.03.2012

Rudolstadt/Saalfeld/Leipzig. Mehr als 140 Polizisten haben am Mittwoch in Rudolstadt und Leipzig Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. Sie ermitteln wegen des Verdachts auf Versicherungsbetrug, der in die rechtsextreme Szene führt.

17.07.2015