Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei sucht nach Zechprellern aus Café in der Südvorstadt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei sucht nach Zechprellern aus Café in der Südvorstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 04.10.2016
(Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit einer Personenbeschreibung sucht die Polizei nach zwei Männern, die am 3. Oktober aus einem Café in der Südvorstadt verschwanden, ohne ihre Rechnung zu bezahlen. Nach Angaben einer Kellnerin waren die beiden von 11.30 bis etwa 13 Uhr in dem Lokal. Einer der beiden wollte die 72 Euro für Speisen und Getränke dann mit einer EC-Karte bezahlen. Als das nicht funktionierte, verabschiedete er sich um an der nächsten Bank Bargeld abzuheben. Der Andere sollte so lange in dem Café warten.

Allerdings kam der erste Mann nicht zurück. Auch der zweite verschwand nach einer weiteren Stunde. Nach Angaben der Mitarbeiterin war einer der Männer etwa 40 Jahre alt und hatte kurze, dunkle Haare. Er war rund 1,80 Meter groß, schlank und trug einen Fünftagebart. Er trug eine schwarze Jogginghose, ein dunkelgraues T-Shirt mit einem Motiv, ein schwarzes Sakko sowie einfache, schwarze Lederschuhe. Der zweite war etwa 45 Jahre alt, 1,85 groß und kräftig. Er trug einen Kurzhaarschnitt und einen Ring im linken Ohr. Bekleidet war er mit einer Sommerjacke und einem beigen T-Shirt mit blauen Streifen.

Zeugen, die beide Männer gesehen haben und eventuell wissen, wo sie hingegangen sind, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost in der Richard-Lehmann-Straße 19 oder telefonisch unter (0341) 30 30 100 zu melden.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während die Bewohner schliefen, sind am frühen Sonntagmorgen Einbrecher in eine Plagwitzer Wohnung eingebrochen. Dabei erbeuteten sie ein Zierschwert, eine zweischneidige Axt, Dolche und Messer.

04.10.2016

In der Nacht zum Samstag ist eine Lagerhalle in Lützschena-Stahmeln völlig ausgebrannt. Dabei wurden eingelagerte Waren vernichtet. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

04.10.2016

Am montäglichen Feiertag schlagen drei Räuber in Gohlis zu. Ihr Opfer ist 31-Jähriger, der gerade vom Schienenersatzverkehr in eine Bahn umsteigen will. Sie schlagen ihn in den Bauch und gegen den Kopf.

04.10.2016
Anzeige