Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei untersucht Autowrack nach tödlichem Unfall in Leipzig-Großzschocher
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei untersucht Autowrack nach tödlichem Unfall in Leipzig-Großzschocher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 15.12.2014
(Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

„Der Straßenbelag war zum Unfallzeitpunkt feucht. Der Autofahrer hatte sein Tempo nicht an die Witterungsbedingungen angepasst“, sagte Polizeisprecher Alexander Bertram am Montag gegenüber LVZ-Online.

Wie schnell der 18-jährige Fahrer mit seinem Toyota unterwegs war, müssen nun Gutachter klären. Das Auto war am Sonntag gegen 13.40 Uhr auf der Schönauer Straße, Höhe Rippachtalstraße, ins Schleudern gekommen und mit der Beifahrerseite in einen LVB-Bus der Linie 65 gekracht. Experten der Dekra prüfen nun an dem sichergestellten Kleinwagen, ob möglicherweise ein technischer Defekt vorgelegen hat. „Es wird aber eher von einem Fahrfehler ausgegangen“, so Bertram.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Der 18-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Uniklinikum. Gegen ihn wurde laut Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Seine 17-jährige Beifahrerin erlag noch vor Ort ihren schweren Verletzungen. Eine 67-jährige Insassin des Busses wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Busfahrerin erlitt einen Schock.

Dass die Ölspur, welche ein Stadtrundfahrtbus am Samstag in Leipzig hinterlassen hatte, zu dem Unfall führte, kann inzwischen ausgeschlossen werden. Der betroffene Oldtimer-Bus sei nicht an der Unfallstelle im Leipziger Südwesten unterwegs gewesen. Daher gebe es keinen Zusammenhang, teilten Polizei und Feuerwehr auf Anfrage mit.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Überschlag eines Pkw auf dem Autobahnzubringer Güldengossaer Straße in Liebertwolkwitz ist am Sonntagmittag der Beifahrer schwer verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

14.12.2014

Einen Automaten haben bislang Unbekannte am Wochenende in Neulindenau gesprengt. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge befüllten die Täter den Zigaretten-Spender in der Demmering-, Ecke Radiusstraße mit einer noch nicht identifizierten Substanz und entzündeten diese.

14.12.2014

Der Bus eines Leipziger Stadtrundfahrtanbieters hat am Samstag eine massive Ölspur in der gesamten Innenstadt hinterlassen. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, wurde die Feuerwehr um 11.17 Uhr alarmiert.

13.12.2014
Anzeige