Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei verfolgt Raser durch den Leipziger Norden

Mit 180 km/h Polizei verfolgt Raser durch den Leipziger Norden

Angetrunken lieferte sich ein 30-Jähriger am frühen Samstagmorgen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Stellenweise raste er ohne Licht und mit bis zu 180 Kilometern in der Stunde durch den Leipziger Norden und über die B2. Die Beamten fanden ihn schließlich schlafend zu Hause.

Bei seiner Verfolgungsjag durch die Innensatdt (50 km/h sind höchstens erlaubt) bewegte sich die Tachonadel in Richtung Anschlag.

Quelle: dpa

Leipzig. Mit bis zu 180 km/h hat sich ein 30-Jähriger am Samstagmorgen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch den Leipziger Norden geliefert. Eine Streifenwagenbesatzung wollte den Raser gegen 5 Uhr in der Slevogtstraße kontrollieren. Doch statt zu stoppen, gab der Mann Gas.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Flüchtige mit 140 bis 160 km/h durch Möckern und Wahren. Auf der Bundestraße 6 beschleunigte er seinen blauen Skoda Octavia gar auf 180 km/h. Dabei ignorierte der Fahrer sowohl rote Ampeln als auch Vorfahrtsregelungen. Obwohl es noch dunkel war, steuerte der 30-Jährige seinen Wagen teils ohne Licht durch den Verkehr. Unterdessen stellten die Polizisten anhand des Kennzeichens die Wohnadresse des Fahrers fest.

Als die Beamten an dem Mehrfamilienhaus eintrafen, stand das gesuchte Auto auf der Straße. Da der 30-Jährige nicht öffnete, brachen die Polizisten die Tür zu seiner Wohnung auf. Der Mann schlief. Die Ordnungshüter bemerkten Alkoholgeruch, einen Atemtest lehnte der Verdächtige jedoch ab. Da er keinen Ausweis vorlegen konnte, wurden Fingerabdrücke genommen, sodass er identifiziert werden konnte. Nun hat sich der Raser wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, welche durch den beschriebenen Wagen behindert oder gefährdet wurden. Hinweise nehmen die Beamten in der Essener Straße 1 oder telefonisch unter (0341) 59 35 0 entgegen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr