Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Polizei zufrieden: Derby zwischen RB Leipzig und dem Halleschen FC bleibt ruhig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Polizei zufrieden: Derby zwischen RB Leipzig und dem Halleschen FC bleibt ruhig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 21.12.2013
Nur am Rande fielen einige Fußball-Anhänger auf. Die Poilizei hatte die Lage jederzeit under Kontrolle. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die 4500 Gäste-Fans hätten die Shuttle-Busse gut angenommen, so die Behörde.

Am Rande kam es nur zu kleineren Vorkommnissen. Auf dem Weg zum Bahnhof fielen alkoholisierte Fußballfans in einem Supermarkt auf. Vor Ort wollten sie Bier kaufen. Einer vergaß jedoch das Bezahlen und pöbelte herum. Die Polizei schritt ein und nahm den Mann fest. Davon abgesehen "lief alles so, wie wir uns das wünschen", freute sich Jens Damrau von der Bundespolizei am Leipziger Hauptbahnhof.

Leipzig. Die Begegnung zwischen dem Halleschen FC und RB Leipzig ist weitestgehend friedlich geblieben. Auch nach Abpfiff des Drittliga-Derbys sei die Lage entspannt geblieben, berichteten übereinstimmend Bundespolizei als auch Polizei Leipzig. Die 4500 Gäste-Fans hätten die Shuttle-Busse gut angenommen, so die Behörde.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zum Samstag ist ein 30-Jähriger im Leipziger Osten brutal überfallen und ausgeraubt worden. Wie Polizeisprecherin Birgit Höhn am Samstag mitteilte, wurde der Mann gegen 1 Uhr vor einem Restaurant in der Leipziger Eisenbahnstraße attackiert.

21.12.2013

Kurz nach dem Anpfiff der Drittliga-Partie zwischen RB Leipzig und dem Halleschen FC ist die Polizei zufrieden mit dem Verhalten der Fans. Am Hauptbahnhof hat die Bundespolizei etwa 2000 Anreisende gezählt.

21.12.2013

Bei einem Überfall in Leipzig ist am Freitagabend ein Pizzabote ausgeraubt und verletzt worden. Drei vermummte Täter lauerten dem 29-Jährigen in der Dölitzer Friederikenstraße auf und schlugen ihn nieder, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

21.12.2013
Anzeige